Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 27.03.20

Schöne Ferien und Frohe Ostern!


Nach den zwei Wochen des "online-Lernens" werden heute die regulären Ferien beginnen.

In der kommenden Woche ist die Schule im "Notdienst-Modus"; das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 8.00 - 13.00 Uhr besetzt. In der Karwoche ist die Schule geschlossen. Ab dem 14. April ist das Sekretariat wieder besetzt.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft gesegnete Kar- und Ostertage und, soweit unter diesen erschwerten Bedingungen möglich, erholsame Ferien!

Artikel vom 18.03.20

Kurze Klarstellung zur Frage der „Bewertung“ der Aufgaben in der Zeit der Schulschließung


In den vergangenen Tagen ist neben viel Lob für unsere Regelung auch die Frage aufgekommen, was genau die „Berücksichtigung bei der Leistungsbewertung“ bedeutet.
Dazu folgende Klarstellung:
1. Als Schule in freier Trägerschaft dürfen wir diese Form der Schülerbetreuung wählen und sind insofern nicht an die Vorgaben des Landes gebunden.
2. Die Erledigung der Aufgaben kann als ganze positiv in die Gesamtbewertung am Ende des Schuljahres einbezogen werden. Einzelne Leistungen, die in diesem Rahmen erbracht werden, werden nicht bewertet.
3. Bei CAG-Schülern, die in Koop-Kursen unterrichtet werden, ist das Prinzip der Freiwilligkeit zu beachten.

Die von uns gewählte Lösung der Betreuung und Begleitung ist in den Medien in den vergangenen Tagen immer wieder als richtig und notwendig bezeichnet worden, da sie Kindern die Möglichkeit gibt, ihren Tag zu strukturieren und in digitalem Kontakt zueinander, zu den Lehrkräften und zum Unterrichtsstoff zu bleiben. Außerhalb Niedersachsens ist dies gängige Praxis. Unsere Partnerschulen innerhalb der Schulstiftung St. Benedikt verfahren in dieser Weise. Dasselbe berichten auch unsere europäischen Partnerschulen.

Wer genaueres erfahren will, kann dies beispielsweise in diesem Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nachlesen oder dieses Interview mit dem Bildungsökonomen Ludger Wößmann auf dem NDR nachhören.

Artikel vom 16.03.20

IServ-Verfügbarkeit


Zur Zeit kann es in Phasen, in denen zahlreiche Nutzer gleichzeitig auf den IServ zuzugreifen versuchen, zu einer verzögerten Reaktion des IServ kommen.
Wir bitten alle Schüler und Kollegen, in diesem Fall etwas Geduld zu haben und es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen.

Artikel vom 12.03.20

Regelung am ULF für die Zeit der Schulschließungen

 
Für den Fall einer behördlich angeordneten Schulschließung gilt an der Liebfrauenschule die folgende Regelung:

1. Alle Bücher werden mit nach Hause genommen.

2. Der Unterricht wird mit Hilfe des IServ organisiert. Aus diesem Grund muss der IServ täglich abgerufen werden. Die Lehrkräfte stellen Aufgaben entsprechend dem Stundenplan des Tages, die von allen Schülerinnnen und Schülern selbstständig bearbeitet und anschließend über den IServ an die unterrichtenden Lehrer geschickt werden. Die Lehrkräfte kontrollieren die Lösungen und berücksichtigen sie (positiv) bei der Leistungsbewertung. Klassenarbeiten, die in dieser Zeit angesetzt waren, werden verschoben.

3. Alle Lehrkräfte stehen über den IServ den Schülerinnen und Schülern in der Zeit von 9-12 Uhr für Fragen zur Verfügung.

4. Schülerinnen und Schüler, die nicht über einen Internetzugang verfügen, informieren im Vorhinein ihre Klassenlehrer darüber; in der Zeit der Schulschließung halten sie telefonisch Kontakt mit ihren Mitschülern und lassen sich die Aufgaben von ihnen geben.

5. Sollte im Einzelfall für Kinder der Jahrgänge 5-8 eine Betreuung zu Hause nicht gewährleistet werden können, können die betroffenen Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen, wo eine Notbetreuung organisiert sein wird.

6. Krankmeldungen von Schülerinnen und Schülern in der Zeit der Schulschließung sind beim Klassenlehrer über Email oder telefonisch abzugeben; der Klassenlehrer informiert gegebenenfalls die anderen Lehrkräfte der Klasse.

Zu dieser Regelung finden Sie hier einen erläuternden Elternbrief des Schulleiters.

Artikel vom 12.03.20

+++ Wichtige Neuigkeit +++ Wichtige Neuigkeit +++


- Elternsprechtag und Elternabend für den künftigen Jahrgang 5 abgesagt -

Aus gegebenem Anlass entfällt der Elternsprechtag am Freitag, dem 13.3. In dringenden Fällen können Gesprächstermine mit den Lehrkräften vereinbart werden; die Email-Adressen der Lehrkräfte finden sich unter www.ulf-clp.de/schulgemeinschaft/kollegium/

Aus demselben Grund entfällt auch der Elterninformationsabend zum Musik-/Kunstprofil im zukünftigen Jahrgang 5. Alle notwendigen Informationen werden den Eltern in der kommenden Woche schriftlich zugehen.

Artikel vom 05.03.20

+++ Wichtige Neuigkeit +++ Wichtige Neuigkeit +++


- Romfahrt wird verschoben -

Die für den April geplante Romfahrt unserer Schule ist aufgrund der aktuellen Lage auf den Frühherbst 2020 verschoben. Durch die Kooperation mit der Firma Höffmann Reisen Vechta wird ein Ersatztermin möglich gemacht.
Weitere Einzelheiten folgen in den nächsten Wochen (Elternbrief, Homepage), wenn letzte Details geklärt sind.

Artikel vom 05.03.20

KlarSicht und BASS  - Prävention am ULF


- Liebfrauenschule setzt auf frühe präventive Maßnahmen und lädt zum Austausch ein -

Der Jahrgang 7 des Gymnasiums durchlief den MitmachParcours zur Alkohol- und Tabakprävention. Den Durchblick haben, klar sehen, sich und anderen nichts vormachen - darum geht es bei diesem Parcours, den die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) 2004 im Rahmen ihrer beiden Jugendkampagnen „rauchfrei" und „Alkohol? Kenn dein Limit!" als interaktiven KlarSicht-MitmachParcours zu den Themen Tabak und Alkohol entwickelt hat. Seit vielen Jahren setzt sich Frau Schlitt als Lehrkraft mithilfe der Unterstützung von dafür geschulten Schülerinnen und Schülern für die Umsetzung dieser Präventivmaßnahme an der Liebfrauenschule ein.

Artikel vom 02.03.20

Mülltrennung am ULF


- Neues Mülleimersystem ermöglicht effizientere Trennung -

Die WPKs Klimascouts der Jahrgänge 8 und 9 ermöglichen mit einem neuen Trennsystem ein Recyceln des Mülls am ULF. Im letzten Schuljahr wurde anhand des Müllaufkommens eines Schultages festgestellt, dass an unserer Schule der Müll gar nicht getrennt gesammelt wird. Papier, Essensreste, Plastik oder auch Verpackungen gelangen in einen Abfallbehälter. Somit ist ein Recyceln, also die Wiederverwendung des Mülls nicht möglich. Die WPKs berichten: „Wir waren vor allem über die Menge und die fehlende Trennung überrascht, zumal wir zuhause selbstverständlich den Müll trennen.“

Artikel vom 24.02.20

Liebfrauenschüler erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“


- Von der Biogasanlage bis zur automatischen Pflanzenbewässerung -

Auch in diesem Jahr stellten sich die Schüler des Wahlpflichtkurses NWplus aus dem Jahrgang 9 einer Konkurrenz von etwa 60 Projekten und nahmen vom 20. bis zum 21. Februar am Regionalwettbewerb „Jugend forscht!“ in Diepholz teil. Seit dem Sommer arbeiteten die drei Projektgruppen auf dieses Ereignis hin. Nach der optisch ansprechenden und informativen Standgestaltung warteten die Wettbewerbsteilnehmer auf das Jurorengespräch, in welchem sie die Juroren in einem kleinen Vortrag von ihren Ideen überzeugen mussten. Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge wurde die Ausstellung am Folgetag für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Den feierlichen Abschluss mit Ansprachen von Lokalpolitikern und Wettbewerbsleitung sowie musikalischer Begleitung der Band „Inside“ bildete die Siegerehrung im Theater Diepholz. Als klar wurde, dass alle teilnehmenden Gruppen der Liebfrauenschule einen Preis erhalten würden, war die Freude groß.

Artikel vom 23.02.20

Sport-P5-Kurs bildet sich fort


- 83:69-Sieg der DBB-Nationalmannschaft gegen Frankreich -

Internationales Flair schnupperte der P5-Sportkurs von Frau Lucassen beim Basketball – EM – Qualifikationsspiel Deutschland gegen Frankreich. Wenn auch die Stimmung im RASTA Dome natürlich nicht annähernd mit dem Feuerwerk zu vergleichen war, welches bei den Heimspielen von RASTA Vechta regelmäßig abgefeuert wird, war es doch ein tolles Erlebnis, die Profis einmal hautnah zu erleben.

Artikel vom 13.02.20

"Wie werde ich, der ich bin" - Studium fundamentale in Jahrgang 10


- Pfarrer Dr. Marc Röbel referiert über Sokrates' Mäeutik -

In der Mensa der Liebfrauenschule fanden sich die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 ein, um dem Vortrag von Pfarrer Dr. Marc Röbel zu folgen. Im Rahmen der Kooperationsveranstaltung von Liebfrauenschule und Katholischer Akademie Stapelfeld führte dieser in das Studium fundamentale ein, bei dem es um die grundlegenden Fragen zum Erkennen und Wissen geht.

Artikel vom 09.02.20

Liebfrauenschule detektivisch erkundet


- Viele Besucher kamen zum Tag der offenen Tür -


Mit detektivischem Eifer und Spürsinn erkundeten zahlreiche Viertklässler, die in Zukunft das Gymnasium besuchen möchten, die Liebfrauenschule in Cloppenburg. Für den Tag der offenen Tür am 8. Februar war ein Entdeckerspiel entwickelt worden, das bei den jungen Gästen sehr gut ankam. Zahlreiche Eltern informierten sich mit ihren Kindern in stimmungsvoller Atmosphäre über das Schulprogramm.

Artikel vom 31.01.20

Tag der SVen der Schulen in bischöflicher Trägerschaft am ULF


- Austausch unter den Offzialatsschulen -

Die SV der Liebfrauenschule Cloppenburg hatte alle Schulen in Trägerschaftt der Schulstiftung St. Benedikt zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Ideenaustausch eingeladen. Gefolgt waren der Einladung das Thomas-Kolleg Vechta und das Gymnasium Liebfrauenschule Vechta.

Artikel vom 25.01.20

Von arktischer Kälte in tropisches Klima


- Jahrgang 8 besucht das Klimahaus in Bremerhaven -

Am 20.01.2020 ist der Jahrgang 8 im Rahmen des Erdkundeunterrichts zum Klimahaus Bremerhaven gefahren, um eisige Kälte und tropisches Klima zu erleben.

Ein Schülerbericht von Lena Bührmann, Lina Drees, Emma Eggers, Amelie Käsehage, Nele Oltmann und Lea Tapken:

Artikel vom 24.01.20

Liebfrauenschüler werden zu Produktentwicklern


- Management Information Game mit der OLB -

Drei Schülergruppen, die in einem Planspiel nach unterschiedlichen Vorgaben eine elektronische Multifunktionsbrille entwickeln und sich in einer Abschlusspräsentation den Zuschauerfragen zur Bedienung, zum Datenschutz, zu Finanzen, Marketing und Design stellen müssen: Eine intensive und arbeitsreiche Woche haben die 17 Schüler des Jahrgangs 11 der Liebfrauenschule hinter sich. In Zusammenarbeit mit der OLB und auf Seite des Gymnasiums organisiert von Frau Meyer-Schene wurde in diesem Jahr zum dritten Mal das Management Information Game (MIG) durchgeführt. Im Rahmen dieser Planspielwoche ging es für die Oberstufenschüler darum, Einblicke in die Wirtschaftspraxis zu erhalten und mit ihrem erarbeiteten Produkt die Einkaufsabteilung eines Anbieters für Elektroprodukte zu überzeugen. Neben dem Spiel kam also auch der Wettbewerbsgedanke nicht zu kurz.

Artikel vom 11.01.20

Dialog fördern, Vereinbarungen umsetzen


- Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLf) in Georgsmarienhütte -

Die Motivation und Energie des noch frischen neuen Jahres nahm das Lehrerkollegium der Liebfrauenschule mit in die Bildungsstätte Haus Ohrbeck in Georgsmarienhütte, um dort zwei gewinnbringende Tage zu verbringen. Gemeinsam diskutierte man in zufällig und immer wieder neu zusammengesetzten Gruppen unterschiedliche Themen, die sich aus einer bereits im vergangenen Jahr erhobenen Umfrage zur Arbeit am ULF ergeben hatten. Die beiden Referenten Michael Sandkamp und Michael Wedding (Bischöfliches Generalvikariat Bistum Münster - Abteilung Schulpastoral) wurden nach der Auswertung der Ergebnisse damit beauftragt, gemeinsam mit den Lehrkräften diese Themen konstruktiv zu diskutieren und Wege zu erarbeiten, Kritik, Anregungen und Wünsche umzusetzen.

Artikel vom 05.01.20

Vielfalt wird an der Liebfrauenschule großgeschrieben


- Erste Schritte im Berufsleben im Schulkiosk -

Seit 2013 bewirtet das Team um Norbert Preuth den Schulkiosk der Liebfrauenschule und versorgt die Schülerinnen und Schüler gut gelaunt mit belegten Brötchen sowie einem liebevoll zubereiteten und abwechslungsreichen Mittagstisch. Angestellt sind mehrere Praktikanten über den Caritas-Verein Altenoythe, der sich in Kooperation mit dem Meyer-Hof in Cloppenburg und dem Gymnasium Liebfrauenschule das Ziel gesetzt hat, die Themen Teilhabe und Inklusion weiter in die Gesellschaft hineinzutragen und das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Menschen mit Beeinträchtigungen zu schärfen.

Artikel vom 22.12.19

Brasilianische Austauschschüler am ULF


- Kurzvorstellung von Maria und Yuri -

Seit Beginn des Schuljahres 2019/20 darf die Liebfrauenschule zwei Gastschüler aus Brasilien begrüßen. Maria wohnt bei ihrer Gastschwester Clara (Familie Otremba aus Bissel) und Yuri bei seiner Gastschwester Greta (Familie von Seggern aus Cloppenburg).
Die beiden stellen sich im Folgenden vor…

Artikel vom 21.12.19

Wortgottesdienst und Weihnachtsfeier runden das Jahr ab

- Nachdenkliches, Gesang und Ehrungen stimmen auf die Ferien ein -

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien wurde von den ULFen dazu genutzt, sich gemeinsam auf das kommende Fest einzustimmen. In einer Feierstunde mit einem Wortgottesdienst, die zum ersten Mal in der Sporthalle der Liebfrauenschule durchgeführt wurde, fühlte man eine ganz besondere Atmosphäre der Gemeinschaft und der Vorfreude.

Artikel vom 14.12.19

„Besser als Kino“- Leseabend der Liebfrauenschüler


- Schüler lauschten Geschichten in der Schule -

Der Leseabend, der zum dritten Mal für den Jahrgang 5 angeboten wurde, hat sich bereits als fester Bestandteil der Adventszeit an der Liebfrauenschule Cloppenburg etabliert. Bepackt mit Decken und Kissen kamen 65 Fünftklässler am Abend in der Schule an, um dort in gemütlicher Atmosphäre bei Getränken und Keksen den Geschichten zu lauschen, die ihre Deutschlehrerinnen Martina Bramlage, Birgit Lucassen, Julia Steinweg und Gisela Wellner ihnen vorlasen. Je nach Interesse durften die Schüler zwischen drei Jugendbüchern wählen, die in mehreren Leserunden in Auszügen oder als Ganzschrift vorgetragen wurden. Die einhellige Meinung der Schüler: „Das ist besser als Kino“.

Artikel vom 10.12.19

Der Nikolaus besucht das ULF


- Schülervertretung organisiert Nikolaus-Aktion -

Welch ein schöner Brauch am Nikolaustag! Mit kleinen Grußkärtchen und Schokolade bepackt stand der Nikolaus mit Verstärkung seiner Engel und Knecht Ruprecht vor den Klassentüren. Jede Klasse wurde vor dem Überreichen der Geschenke dazu aufgefordert, gemeinsam ein Lied zu singen oder ein Gedicht vorzutragen. Im Zuge des Nikolausbesuchs wurden auch die Geldspenden, die von den Familien der Schüler stammen und der Honduras-AG zugute kommen, eingesammelt.

Auch die Lehrer wurden in der zweiten Pause mit Nikolausgrüßen und Schokolade bedacht. Einen Teil des Erlöses spendet die SV auch an die Honduras-AG!
Vielen Dank an die SV für den Einsatz und die tolle Aktion! Den Familien, die die Honduras-AG durch ihre Spenden unterstützt haben, gilt ein großes Dankeschön!

Artikel vom 06.12.19

Austauschschüler aus Trujillo am ULF


- Spanier erleben die Vorweihnachtszeit in Cloppenburg und Umgebung -

Vom 28.11 bis 05.12. verbrachten 11 Schüler des „Colegio Sagrado Corazón de Jesús“ aus Trujillo eine Woche in den Gastfamilien der Schüler des neunten Jahrgangs. Begleitet wurden sie von der dortigen Schulleiterin „Schwester Julia“ und ihrer Lehrerin Virginia (spanische Schüler nennen ihre Lehrer beim Vornamen!). Während der folgenden Woche lernten sie den deutschen Schulalltag kennen, der sich sowohl von den Unterrichtszeiten als auch der Unterrichtsgestaltung grundlegend von dem in Spanien unterscheidet.

Artikel vom 05.12.19

Herzliche Einladung: Weihnachtskonzert am ULF


- Den 10.12. bereits vormerken! -

Am Dienstag, den 10.12.2019, laden die Bläser- und Streicherklassen zu ihrem Konzert ein, um ihre Zuhörer musikalisch auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Ab 18 Uhr freuen sich die Bläserklassen der Jahrgänge 5 und 6 sowie die Streicherklassen der Jahrgänge 5 und 7 über Ihr und euer zahlreiches Erscheinen in der Turnhalle der Liebfrauenschule.

Artikel vom 29.11.19

Honduras-AG, Eine-Welt-Laden und Flugkraft engagieren sich


- Elternsprechtag für den guten Zweck genutzt -

Am 28. und 29.11. fanden die Elternsprechtage an der Liebfrauenschule statt. Zwischen den Terminen hatten die Eltern die Möglichkeit, einen Einblick in das Engagement einiger Schülergruppen zu erhalten.

Artikel vom 27.11.19

Kreativtag am ULF


- Fünftklässler dekorieren ihre Klassenräume -

Einen kreativen Vormittag verbrachten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5, die seit Beginn dieses Schuljahrs zusammen lernen und arbeiten.
Der Tag begann für die Jüngsten an unserer Schule mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Anschließend wurde in gemütlicher Atmosphäre bei Musik und Keksen gebastelt.