Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 16.07.20

T-Shirts für ULF-Schulgemeinschaft


- Firma Peter Kenkel und Förderverein spenden Shirts mit Schullogo -

Am Ende des kuriosen Schuljahres gab es für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft noch ein kleines "Hupferl" zum Zeugnis. Die Firma Peter Kenkel und Volker Deselaers, Vorsitzender des Fördervereins, kamen kurz vor den Sommerferien zur Übergabe der exakt 1000 T-Shirts in die Schule.

Artikel vom 15.07.20

Endlich Ferien!


Nach einem außergewöhnlichen Schuljahr wünschen wir allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft schöne und erholsame Ferien! Wir freuen uns auf das Wiedersehen in sechs Wochen!

Artikel vom 14.07.20

Feierliche Verabschiedung von der Liebfrauenschule


- Heinrich Deboi, Barbara Jopp, Mechthild Wesselmann und Elisabeth Schramm gehen in den wohlverdienten Ruhestand -

Wertvolle Erfahrungen, außergewöhnliche Zumutungen und das Geschenk eines veränderten Blicks: Auf ein ungewöhnliches Halbjahr schaute Schulleiter Andreas Weber in einer Feierstunde zurück, in der er den Kolleginnen und Kollegen für den engagierten Einsatz in schwierigen Zeiten dankte. Ein besonderer Dank galt Herrn Dr. Norbert Dörner, seinem Stellvertreter, dessen Bemühungen für die Schulgemeinschaft besonders hervorgehoben wurden. Jonas Pigge, der ein Jahr lang auf sehr sympathische und zuverlässige Art seinen Bundesfreiwilligendienst geleistet hat, wurde mit den besten Wünschen für sein bevorstehendes duales Studium verabschiedet. Wiebke Biermanns hervorragende Arbeit im Sekretariat verdiente anerkennende Worte durch die Schulleitung.
Gleich mehrere Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft wurden in diesem Jahr verabschiedet.

Artikel vom 26.06.20

Ihr seid gefragt : Erfahrungen in der Corona-Zeit


- Werdet kreativ für die Schulschrift! -

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir erleben gerade die letzten Wochen eines wirklich besonderen Schuljahres. Es fing harmlos an, alle freuten sich auf den Höhepunkt im April, die Romfahrt. Und dann kam Corona...
Die Schulschriftredaktion möchte dieses Schuljahr in seiner Besonderheit zeigen – das erste Halbjahr als ein ganz normales Schulhalbjahr, das zweite Halbjahr als eines, welches wir alle wohl nie vergessen werden.
Wie es uns Lehrern mit der Phase des Homeschoolings, der langsamen Öffnung der Schule und den ungewohnten Rahmenbedingungen (Mundschutz, gemeinsame Pausen, Einbahnstraßen) ging, können wir beurteilen. Aber wie ging oder geht es Euch damit?
Es würde uns sehr freuen, wenn Ihr Lust hättet, Eure Erfahrungen in dieser Zeit mit uns in der Schulschrift zu teilen. Das kann durch einen Erfahrungsbericht geschehen, eine Fotostory, eine Collage, ein Interview, ein Bild... Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Werdet Teil der nächsten Schulschrift! Zeigt uns und allen Lesern, was diese Krise mit Euch Schülern gemacht hat! Was war schön, unerwartet, langweilig, beängstigend, enttäuschend, neu, lustig...?
Wir freuen uns über jeden Beitrag, der uns bis zum letzten Schultag (also den 15.07.2020) über die Adresse schulschrift@ulf-clp.eu erreicht.
Ganz lieben Dank im Voraus!

Euer Schulschriftteam

Artikel vom 17.06.20

Präsenzunterricht bis zum Schuljahresende


- Übersicht über die Verteilung des Präsenzunterrichts auf die Teilgruppen bis zum 15.07.2020  -

Das Schuljahresende rückt näher, und damit zugleich die Frage, wie Präsenzunterricht und Zeugnisausgabe in den letzten Tagen des Schuljahrs sich auf die Teilgruppen A-B (Jg. 7-11) bzw. 1-2-3 (Jg. 5-6) verteilen werden.
Um allen Beteiligten die Planungen zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle eine Übersicht über den Präsenzunterricht in den kommenden Wochen bis zum Schuljahresende zusammengestellt.


Artikel vom 16.06.20

Auszeichnung für hervorragende Schwimmausbildung


- ULF erhält DLRG-Schulsiegel -

Schon seit Jahren schließen immer mehr Schwimmbäder in Deutschland, weniger Kinder lernen schwimmen, viele Schulen haben keinen Zugang zu Schwimmbädern mehr. Um diesem anhaltenden Trend entgegenzuwirken, gleichzeitig best-practice-Beispiele auszuzeichnen und Schulen zu mehr Schwimmausbildung zu motivieren, verlieh die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am vergangenen Samstag in Bad Nenndorf erstmals das Schulsiegel der DLRG für besondere Leistungen in der Schwimmausbildung.
Das ULF war dabei eine von 13 niedersächsischen Schulen (und eines von nur drei Gymnasien), die nun mit dem Siegel ausgezeichnet wurden. Besonders Sportobfrau Birgit Lucassen, die die Bewerbung im Februar abgeschickt hatte, freute sich: „Es ist großartig, dass unsere Bemühungen um sichere und fitte Schwimmer von der DLRG belohnt werden!“ Eine fachkundige Jury wählte aus zahlreichen Bewerbungen diejenigen Schulen aus, die einen angemessenen Umfang an Schwimmstunden vorhalten, die das Lehrerkollegium aber auch die Schülerschaft konstant im Schwimmen und Rettungsschwimmen ausbilden und die einen guten Betreuungsschlüssel bei der Ausbildung bieten.

Artikel vom 11.06.20

Liebfrauenschüler entwickeln Cloud für digitale Kieferabdrücke


-  Vier Schüler des Jahrgangs 11 nehmen am Gründerpreis für Schüler teil -

Seit Monaten tüfteln Nicolas Kolbeck, Aljoscha Mick, Lukas Müller und Peter Wiese (Klasse 11b) an der Entwicklung ihres Geschäftsmodells, dem Start-up „Blue parachute“. Dabei geht es darum, die Abdrücke für Zahnersatz aus den Lagern der Labore zu holen und digital abzuspeichern. Die Zeit des Homeschoolings haben die Schüler auch dazu genutzt, ihren Businessplan zu erstellen, mit Experten zu diskutieren und zu konferieren sowie  ihre Homepage zu gestalten.

Artikel vom 09.06.20

Präsenzunterricht in Jahrgang 5 und 6


- Elternbrief für die Eltern der Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 und 6 -

Liebe Eltern,
zusätzlich zu den Vorabinformationen, die Sie am Freitag bereits über die Elternvertreter erreicht haben, haben wir hier für Sie einen weiteren Elternbrief zur Verfügung gestellt.
Bitte machen Sie auch andere Eltern auf diesen Elternbrief aufmerksam, damit wir möglichst alle Eltern auf diesem Weg erreichen.
Für weitere Informationen verweisen wir noch einmal auf den Elternbrief vom 13.05.2020 und den Elternbrief vom 06.05.2020.
Wir möchten Sie außerdem noch einmal auf unser ausführliches Hygienekonzept hinweisen.

Artikel vom 08.06.20

Gedichtvorträge per Sprachnachricht und Video


- Fünftklässler finden neue Wege -

Seit Wochen gestaltet sich der Unterricht an der Liebfrauenschule auf völlig andere Weise. Dabei wird Neues ausprobiert und viel Kreatives entsteht. So verliefen die Gedichtvorträge der Klasse 5a nicht wie üblich vor der Klasse mit einem anschließenden Feedback der Klassenkameraden, sondern via Sprachnachrichten und Videos, die von der Lehrkraft kommentiert wurden.

Artikel vom 29.05.20

Liebe Eltern unserer künftigen Fünftklässler!

Für das Begrüßungsvideo nutzen Sie bitte folgende Mailadresse:

ahake@ulf-clp.de

Vielen Dank!

Artikel vom 25.05.20

Schulbetrieb startet Schritt für Schritt


- Wir freuen uns, dass die Jahrgänge 9 bis 12 wieder da sind! -


Vor zwei Wochen ging der Schulbetrieb mit dem gesamten Jahrgang 12 wieder los. In der letzten Woche kamen jeweils die Hälfte einer Klasse der Jahrgänge 9 und 10 zurück ans ULF und heute ging es auch für die Hälfte der Klassenstufe 11 wieder los. Im wöchentlichen Wechsel werden die Schüler nun online zu Hause und im Präsenzunterricht in der Schule unterrichtet. Damit ein ausreichender Abstand eingehalten werden kann, ist ein detaillierter Hygieneplan entwickelt worden.

Artikel vom 14.05.20

Elternbrief


- Wiederbeginn des Unterrichts in den Jahrgängen 5-11 -

Nach Veröffentlichung dieses Elternbriefs hat der Kultusminister uns mitgeteilt, dass der bisher angekündigte Zeitplan geändert wird: Für die Jahrgänge 5-8 wird der Beginn des Präsenzunterricht verschoben. Wir haben deshalb den Elternbrief ergänzt um die geänderten Zeiten und weitere Hinweise. Wir bitten, diese Korrekturen zu beachten. Allerdings ist zu erwarten, dass auch hier noch weitere Änderungen durch die Landesregierung stattfinden, auf die wir keinen Einfluss haben und die wir nicht voraussehen können.

Liebe Eltern,
wie Sie wissen, soll am kommenden Montag, dem 18. 5., der Unterricht in den Jahrgängen 9 und 10 wieder beginnen, in den darauffolgenden Wochen gestaffelt in den anderen Jahrgängen.
Die notwendigen Informationen dazu haben wir Ihnen in einem weiteren Elternbrief zur Verfügung gestellt.
Dieser ist als Ergänzung zum Elternbrief der vergangenen Woche gedacht.
Bitte machen Sie auch andere Eltern auf diesen Elternbrief aufmerksam, damit wir möglichst alle Eltern auf diesem Weg erreichen.
Wir möchten Sie außerdem noch einmal auf unser ausführliches Hygienekonzept hinweisen.

Artikel vom 08.05.20

Beratungslehrer sind auch in dieser Zeit für Euch da!


- Kontaktaufnahme über IServ möglich -

Wir, das Beratungslehrerteam der Liebfrauenschule Cloppenburg, bestehen derzeit aus den fünf KollegInnen Bettina Colmer, Sabine Unland, Maria Janßen, Frank Janßen und Dr. Holger Staats. Neben den KlassenlehrerInnen sind wir gerne für Euch da, wenn Ihr schulische Probleme habt, Euch Probleme außerhalb der Schule oder zu Hause bedrücken, wenn Ihr in Konflikten steckt, aus denen Ihr allein nicht mehr herauskommt oder wenn Ihr auf der Suche nach Beratungsstellen seid.
Unsere Hilfe kann ganz unterschiedlich sein. Sie geht vom einfachen Zuhören, über klärende Gespräche mit allen Betroffenen bis hin zur Vermittlung an Beratungsstellen.
Perfekte Lösungen haben wir als Beratungslehrer nicht zur Hand, aber wir können versuchen, mit den Betroffenen eine Lösung zu finden. Dabei ist es uns ganz wichtig, dass wir grundsätzlich niemandem etwas ohne Einwilligung der Ratsuchenden über den Inhalt der Gespräche erzählen. Schreibt uns über die IServ-Adresse!
bettina.colmer@ulf-clp.eu
sabine.unland@ulf-clp.eu
maria.janssen@ulf-clp.eu
frank.janssen@ulf-clp.eu
holger.staats@ulf-clp.eu

Artikel vom 06.05.20

Elternbrief und Hygienekonzept


- Wichtige Informationen zum Wiederbeginn des Unterrichts -


Liebe Eltern,
wir haben für Sie an dieser Stelle einen Elternbrief mit wichtigen Informationen zum gegenwärtigen Zeitpunkt eingestellt.
Bitte machen Sie auch andere Eltern auf diesen Elternbrief aufmerksam, damit wir möglichst alle Eltern auf diesem Weg erreichen.
Sie finden hier außerdem unser Hygienekonzept, mit dem wir uns auf den Wiederbeginn des Unterrichts vorbereiten.
An dieser Stelle werden wir auch in der kommenden Woche das weitere Vorgehen erläutern. Bitte schauen Sie deshalb regelmäßig auf dieser Seite vorbei, damit wir Sie mit den notwendigen Informationen erreichen können.

Artikel vom 30.04.20

Liebe Eltern,


ab dem 11. Mai startet auch an unserer Schule sukzessive der Unterricht für die verschiedenen Jahrgänge.

Zunächst kommt der Jahrgang 12 komplett zurück, d.h. die Kurse werden wie gehabt unterrichtet und zwar in den größten Räumen, die uns zur Verfügung stehen.

Ab dem 18. Mai kommen dann nach und nach die anderen Jahrgänge zurück.

Hier werden wir die Klassen aufteilen müssen und zur Hälfte (ganz eventuell in Dritteln) wochenweise in der Schule unterrichten. Der jeweils andere Teil macht mit dem Homeschooling weiter.

Wie bei unseren Kolleginnen und Kollegen ist es nun unsere Aufgabe von Ihnen zu erfragen, wer von unseren Schülerinnen und Schülern nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, weil er zur Risikogruppe gehört oder mit Personen der Risikogruppe in einem Haushalt lebt.
Zur Risikogruppe gehören Personen, die an einer oder mehrerer der folgenden Erkrankungen leiden:
• Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (z.B. koronare Herzerkrankung oder Bluthochdruck)
• Chronische Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD)
• Patienten mit chronischen Lebererkrankungen
• Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
• Patienten mit einer Krebserkrankung
• Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. bei Cortison)

Wenn Ihre Tochter/ Ihr Sohn oder jemand in Ihrem Haushalt zu dieser Risikogruppe gehört, teilen Sie bitte bis zum 08. Mai der Klassenleitung mit, dass Ihr Sohn/ Ihre Tochter nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, sondern weiterhin ausschließlich über den digitalen Unterricht beschult werden muss.

Weitere Details für den Unterrichtsablauf in der Schule und dem dazugehörigen Hygieneplan werden wir in nächster Zeit auch an dieser Stelle veröffentlichen.

Artikel vom 17.04.20

Planungen zum Wiederbeginn des Unterrichts

 
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ihr/Sie werdet die Verlautbarungen des Ministers verfolgt haben. Auch wenn sich viele nach dem Schulalltag sehnen: Der Wiederbeginn des Unterrichts verzögert sich. Er wird in Stufen stattfinden; zudem wird es ein Wiederbeginn jenseits des normalen Schulalltags sein: Nach den Planungen wird der Jahrgang 12 am 11. Mai wieder beginnen können, der Jahrgang 9 und 10 am 18. Mai; die anderen Jahrgänge werden dann Ende Mai (7, 8, 11) und Anfang Juni (5, 6) folgen. Außerdem werden voraussichtlich zunächst nicht die vollständigen Klassen, sondern nur Teilgruppen unterrichtet werden; zudem werden Abstands- und Hygieneregeln gelten. Ein Mundschutz ist durch unseren Schulträger verpflichtend vorgeschrieben. Näheres kann man dem Leitfaden des Ministeriums entnehmen; detaillierte Informationen werden wir noch bekanntgeben.

In der Zeit bis zum Wiederbeginn des Präsenzunterrichts wird der digitale Unterricht fortgesetzt. Dabei werden auch neue Unterrichtsinhalte zu erlernen sein. Dieser Stoff wird dann, wenn der Präsenzunterricht wieder beginnt, vorausgesetzt, und wird dann überprüft werden und kann so als Grundlage der Leistungsbewertung dienen. Wie bisher können sich alle Schülerinnen und Schüler in der Zeit von 9-12 Uhr an ihre Lehrer wenden mit Fragen, die diese dann beantworten werden.

Wir wissen, wie schwierig die gegenwärtige Situation für alle ist, aber gemeinsam wollen wir versuchen, das Beste daraus zu machen und diese Zeit sinnvoll zu gestalten.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Artikel vom 07.04.20

Lustige Osterhasengeschichte


- Jana Möller aus der 5c schriftstellerisch aktiv -

Zur Abwechslung einmal etwas, was nichts mit Corona, Lock down oder Schulschließung zutun hat: Jana Möller aus der 5c hat die Zeit genutzt, um eine lustige, kurzweilige und unterhaltsame Osterhasengeschichte zu schreiben. Viel Spaß beim Lesen!

Artikel vom 27.03.20

Schöne Ferien und Frohe Ostern!


Nach den zwei Wochen des "online-Lernens" werden heute die regulären Ferien beginnen.

In der kommenden Woche ist die Schule im "Notdienst-Modus"; das Sekretariat ist täglich in der Zeit von 8.00 - 13.00 Uhr besetzt. In der Karwoche ist die Schule geschlossen. Ab dem 14. April ist das Sekretariat wieder besetzt.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft gesegnete Kar- und Ostertage und, soweit unter diesen erschwerten Bedingungen möglich, erholsame Ferien!

Artikel vom 18.03.20

Kurze Klarstellung zur Frage der „Bewertung“ der Aufgaben in der Zeit der Schulschließung


In den vergangenen Tagen ist neben viel Lob für unsere Regelung auch die Frage aufgekommen, was genau die „Berücksichtigung bei der Leistungsbewertung“ bedeutet.
Dazu folgende Klarstellung:
1. Als Schule in freier Trägerschaft dürfen wir diese Form der Schülerbetreuung wählen und sind insofern nicht an die Vorgaben des Landes gebunden.
2. Die Erledigung der Aufgaben kann als ganze positiv in die Gesamtbewertung am Ende des Schuljahres einbezogen werden. Einzelne Leistungen, die in diesem Rahmen erbracht werden, werden nicht bewertet.
3. Bei CAG-Schülern, die in Koop-Kursen unterrichtet werden, ist das Prinzip der Freiwilligkeit zu beachten.

Die von uns gewählte Lösung der Betreuung und Begleitung ist in den Medien in den vergangenen Tagen immer wieder als richtig und notwendig bezeichnet worden, da sie Kindern die Möglichkeit gibt, ihren Tag zu strukturieren und in digitalem Kontakt zueinander, zu den Lehrkräften und zum Unterrichtsstoff zu bleiben. Außerhalb Niedersachsens ist dies gängige Praxis. Unsere Partnerschulen innerhalb der Schulstiftung St. Benedikt verfahren in dieser Weise. Dasselbe berichten auch unsere europäischen Partnerschulen.

Wer genaueres erfahren will, kann dies beispielsweise in diesem Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nachlesen oder dieses Interview mit dem Bildungsökonomen Ludger Wößmann auf dem NDR nachhören.

Artikel vom 16.03.20

IServ-Verfügbarkeit


Zur Zeit kann es in Phasen, in denen zahlreiche Nutzer gleichzeitig auf den IServ zuzugreifen versuchen, zu einer verzögerten Reaktion des IServ kommen.
Wir bitten alle Schüler und Kollegen, in diesem Fall etwas Geduld zu haben und es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen.

Artikel vom 12.03.20

Regelung am ULF für die Zeit der Schulschließungen

 
Für den Fall einer behördlich angeordneten Schulschließung gilt an der Liebfrauenschule die folgende Regelung:

1. Alle Bücher werden mit nach Hause genommen.

2. Der Unterricht wird mit Hilfe des IServ organisiert. Aus diesem Grund muss der IServ täglich abgerufen werden. Die Lehrkräfte stellen Aufgaben entsprechend dem Stundenplan des Tages, die von allen Schülerinnnen und Schülern selbstständig bearbeitet und anschließend über den IServ an die unterrichtenden Lehrer geschickt werden. Die Lehrkräfte kontrollieren die Lösungen und berücksichtigen sie (positiv) bei der Leistungsbewertung. Klassenarbeiten, die in dieser Zeit angesetzt waren, werden verschoben.

3. Alle Lehrkräfte stehen über den IServ den Schülerinnen und Schülern in der Zeit von 9-12 Uhr für Fragen zur Verfügung.

4. Schülerinnen und Schüler, die nicht über einen Internetzugang verfügen, informieren im Vorhinein ihre Klassenlehrer darüber; in der Zeit der Schulschließung halten sie telefonisch Kontakt mit ihren Mitschülern und lassen sich die Aufgaben von ihnen geben.

5. Sollte im Einzelfall für Kinder der Jahrgänge 5-8 eine Betreuung zu Hause nicht gewährleistet werden können, können die betroffenen Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen, wo eine Notbetreuung organisiert sein wird.

6. Krankmeldungen von Schülerinnen und Schülern in der Zeit der Schulschließung sind beim Klassenlehrer über Email oder telefonisch abzugeben; der Klassenlehrer informiert gegebenenfalls die anderen Lehrkräfte der Klasse.

Zu dieser Regelung finden Sie hier einen erläuternden Elternbrief des Schulleiters.

Artikel vom 12.03.20

+++ Wichtige Neuigkeit +++ Wichtige Neuigkeit +++


- Elternsprechtag und Elternabend für den künftigen Jahrgang 5 abgesagt -

Aus gegebenem Anlass entfällt der Elternsprechtag am Freitag, dem 13.3. In dringenden Fällen können Gesprächstermine mit den Lehrkräften vereinbart werden; die Email-Adressen der Lehrkräfte finden sich unter www.ulf-clp.de/schulgemeinschaft/kollegium/

Aus demselben Grund entfällt auch der Elterninformationsabend zum Musik-/Kunstprofil im zukünftigen Jahrgang 5. Alle notwendigen Informationen werden den Eltern in der kommenden Woche schriftlich zugehen.

Artikel vom 05.03.20

+++ Wichtige Neuigkeit +++ Wichtige Neuigkeit +++


- Romfahrt wird verschoben -

Die für den April geplante Romfahrt unserer Schule ist aufgrund der aktuellen Lage auf den Frühherbst 2020 verschoben. Durch die Kooperation mit der Firma Höffmann Reisen Vechta wird ein Ersatztermin möglich gemacht.
Weitere Einzelheiten folgen in den nächsten Wochen (Elternbrief, Homepage), wenn letzte Details geklärt sind.

Artikel vom 05.03.20

KlarSicht und BASS  - Prävention am ULF


- Liebfrauenschule setzt auf frühe präventive Maßnahmen und lädt zum Austausch ein -

Der Jahrgang 7 des Gymnasiums durchlief den MitmachParcours zur Alkohol- und Tabakprävention. Den Durchblick haben, klar sehen, sich und anderen nichts vormachen - darum geht es bei diesem Parcours, den die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) 2004 im Rahmen ihrer beiden Jugendkampagnen „rauchfrei" und „Alkohol? Kenn dein Limit!" als interaktiven KlarSicht-MitmachParcours zu den Themen Tabak und Alkohol entwickelt hat. Seit vielen Jahren setzt sich Frau Schlitt als Lehrkraft mithilfe der Unterstützung von dafür geschulten Schülerinnen und Schülern für die Umsetzung dieser Präventivmaßnahme an der Liebfrauenschule ein.