Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 17.05.24

Matheolympiade an der Liebfrauenschule


- Grundschüler meistern Regionalrunde -

Die dritte und letzte Runde der Matheolympiade Niedersachsen der Grundschulen wurde als Regionalrunde für die Grundschüler an der Liebfrauenschule durchgeführt. Dieser Herausforderung stellten sich 10 Dritt- und 22 Viertklässler der Grundschulen „Antonius von Padua" aus Bethen, „St. Andreas“ aus Cloppenburg, „Sonnentau“ aus Elisabethfehn sowie der Grundschule aus Beverbruch/Nikolausdorf und „Sonnentau Elisabethfehn" teilgenommen Die Aufgaben waren vielfältig: Von magischen Quadraten über den Einkauf von Brötchen bis hin zum Zusammenhang zwischen der Briefmarkensammlung und dem Alter der Großmutter waren zum Teil knifflige Aufgaben zu lösen. Während einige Schüler aus dem Jahrgang 12 der Liebfrauenschule die Arbeiten der Grundschüler korrigierten, wurde den Wettbewerbsteilnehmern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, z.B. Body-Percussion, künstlerisches Gestalten, Bewegungsspiele oder Papierfliegerbasteln, geboten. Nach einem reichhaltigen Mittagessen fand die Preisverleihung mit stimmungsvoller Begleitung der Bläserklasse des Jahrgangs 5 unter der Leitung von Herrn Dr. Weber in der Mensa statt. Urkunden und Medaillen wurden durch Mathematiklehrer Herrn Ketteler und Herrn Preuth von der LzO als Hauptsponsor verliehen. Dank der Unterstützung der Sponsoren der LzO und der Firma Lidl konnten T-Shirts bedruckt und hochwertige Preise vergeben werden.

Artikel vom 25.04.24

Musiker des Jahrgangs 5 erleben Oldenburgisches Staatsorchester


- Bläser- und Perkussionsklasse dürfen mit auf die Bühne -

Die Bläser- und die Perkussionsklasse des Jahrgangs 5 machten eine musikalische Erfahrung der besonderen Art: Sie erlebten, begleitet von ihren Lehrern Bodo Dieckvoß und Dr.Martin Weber, ein Schulkonzert des Oldenburgischen Staatsorchesters im Staatstheater Oldenburg. Das Orchester hat allein für unsere Schülerinnen und Schüler ein Konzert gegeben, bei dem sie direkt vor dem Orchester mit auf der Bühne sitzen durften und so ganz engen Kontakt zum Orchester hatten. Auf dem Programm stand das Stück „Der Purpurpalast“ von Bruce Adolphe, in dem eine spannende Märchengeschichte aus dem Land Chromatica erzählt wird, in dem die Prinzessin Lila alle anderen Farben aus ihrem Königreich verbannt, bis sie bemerkt, welch großen Fehler sie gemacht hat. Unter der Leitung von Antonio Planelles folgte das Orchester mit vielen Zwischenspielen den Szenen der Geschichte, die von einem Erzähler vorgelesen wurde. Nach dem Happy End gab es von unseren Schülern begeisterten Applaus, bevor sie dann abschließend noch Fragen an die Musiker stellen konnten.
Das war ein tolles Musikerlebnis, das vielleicht auch motiviert, weiter intensiv das eigene Instrument zu erlernen.

Artikel vom 18.04.24

Austauschschüler aus Évreux am ULF


 - Ébroïciens erkunden Cloppenburg und Umgebung -

Eine Woche lang waren französische Schüler aus der Stadt Évreux in der Normandie, deren Einwohner Ébroïciens genannt werden, zu Gast bei ihren Austauschpartnern aus der 8.Klasse des Gymnasiums Liebfrauenschule in Cloppenburg. Am vergangenen Freitag kamen sie nach einer knapp zwölfstündigen Busfahrt an und wurden voller Vorfreude in Empfang genommen. Dass direkt das Wochenende in den Gastfamilien verbracht wurde, stellte kein Problem dar, da man sich bereits durch den ersten Teil des Austauschs, der die Cloppenburger im letzten Herbst nach Évreux führte, kannte. Das Programm, das ab Montag folgte, war von den Französischlehrerinnen Dr. Ruth Dörner und Inga Drees und der Deutschlehrerin auf französischer Seite Marie-Christine Lebreton liebevoll vorbereitet worden, um allen Beteiligten einen möglichst vielfältigen Eindruck in die Region und das Schulleben bieten zu können.

Artikel vom 20.03.24

Abriss des Nebengebäudes in den Osterferien


- Neue "Lernwerkstatt" soll bis Sommer 2025 fertiggestellt sein -

So manche Schüler am ULF werden sich nach den Osterferien vielleicht verwundert die Augen reiben, wenn sie über den Schulhof Richtung Sporthalle gehen und das Nebengebäude plötzlich verschwunden ist. In den Osterferien hat nämlich ein Bagger ganze Arbeit geleistet und das komplette Gebäude niedergerissen.
Damit entsteht Platz für den Neubau der "Lernwerkstatt", die an selber Stelle bis Sommer 2025 errichtet werden soll.

Artikel vom 15.03.24

35. Classico geht an die ..... Lehrer!


- Lehrer halten Schüler im Ewigen Duell mit 19 zu 16 Siegen auf Distanz -

In einer pickepackevolllen Sporthalle am ULF fliegen knallharte Aufschläge, rasante Dreierkombinationen werden mit krachenden Schmetterbällen abgeschlossen. Massive Zweierblocks stellen sich todesmutig dazwischen und befördern den Ball wieder über das Netz. Athleten hechten nach Volleybällen unter Einsatz aller Kräfte. Die Halle vibriert vor Spannung ....
- Und das war nur das Aufwärmen vor dem Spiel.
Der richtige Kracher kam ja erst noch! Und das waren drei Gewinnsätze mit tollem Volleyball.

Artikel vom 12.02.24

Mitgliederversammlung des Fördervereins


Der Förderverein lädt am Dienstag, dem 12. März 2024, um 19.00 Uhr
in das Lehrerzimmer der Liebfrauenschule zur jährlichen Mitgliederversammlung ein.

Einladung und Tagesordnung finden Sie hier zum Download.

Artikel vom 10.02.24

Lebendiges und vielfältiges Angebot am Tag der offenen Tür


Theater, Experimente und Mitmachstationen begeistern junge Viertklässler

Musik von der Bläserklasse und der Duft von frisch gebackenen Waffeln, Empanadas und Churros begrüßten die zahlreichen Gäste, die der alljährlichen Einladung des Gymnasiums Liebfrauenschule (ULF) in Cloppenburg zum Tag der offenen Tür gefolgt waren. Am Samstag, dem 10.Februar, war es wieder so weit: Das Motto der Schule in katholischer Trägerschaft „Glauben spüren – Weite wagen“ wurde für die vielen Viertklässler, die mit ihren Eltern kamen, um sich einen Eindruck des bunten Schullebens zu verschaffen, praktisch erfahrbar. Das gesamte Kollegium hatte zuvor die Räume der Schule sowie die Sporthalle ansprechend, interaktiv und kreativ hergerichtet, fremdsprachliche Theaterstücke eingeübt, Kunst- und Musikbeiträge vorbereitet, um das breite Angebot des Gymnasiums zu demonstrieren.

Artikel vom 05.02.24

Schulinterne Skifortbildung am Wilden Kaiser


- Fortbildung schult Lehrerinnen und Lehrer für die Oberstufenexkursion "Ski"-

Auf der Grundlage eines schuleigenen Fortbildungskonzeptes im Bereich Skisport, entwickelt von Katja Schade und Rieke Holtvogt, haben neun Kolleginnen und Kollegen in der letzten Woche, weitgehend in den Zeugnisferien, eine fünftägige Schulung im Skigebiet Wilder Kaiser/ Ellmau besucht. Geleitet wurde diese eigenfinanzierte Weiterbildung von Dirk Oevermann, einem ehemaligen Sportkollegen an der Liebfrauenschule, der dabei von Lena Dirkes, einer vom DSV ausgebildeten Skilehrerin, unterstützt wurde. In intensiven Schulungseinheiten wurden dabei zum einen die eigenen skitechnischen Fertigkeiten verbessert, als exemplarische Themenbereiche sind hier der dynamische Stockeinsatz, der korrekt ausgeführte Kurzschwung im Steilhang und das Carven zu nennen. Aber auch die didaktischen und methodischen Vermittlungsmöglichkeiten des Skifahrens
wurden in der Theorie und Praxis in den Blick genommen.

Artikel vom 26.01.24

Alkohol- und Suchtprävention in Jahrgang 7


- Schülernahe Beleuchtung der Risiken der legalen Suchtmittel -
 

Der Jahrgang 7 beschäftigte sich in dieser Woche intensiv mit dem wichtigen Thema der Alkohol- und Suchtprävention. In Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Suchtprävention der Stiftung Edith Stein, der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta und mit Irmgard Rolfes vom Kreuzbund konnten Susanne Schlitt in ihrer Funktion als Präventionsbeauftragte des Gymnasiums sowie die für die Schulung ausgebildeten Peers aus dem Jahrgang 10 dieses Projekt durchführen. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich auf vielfältige Art und Weise mit dem Umgang mit Nikotin und Alkohol auseinander, um Einstellungen und Haltungen zu Alkohol und Tabak kritisch zu hinterfragen, einen eigenständigen und verantwortungsvollen Umgang mit legalen Suchtmitteln zu fördern sowie Entscheidungshilfen für gesundheitsförderliches Verhalten anzubieten. Das Präventionsprogramm bot einen umfassenden Einblick in die Problematik mit legalen Suchtmitteln. Es wurde deutlich, wie leicht Abhängigkeit entsteht und wie kompliziert das Leben dadurch wird.

Artikel vom 24.01.24

Ab auf die Piste


- Skikurs der Liebfrauenschule erlebt eine tolle Woche im österreichischen Zillertal -

Hochmotiviert machten sich am 12. Januar 2024 32 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 der Liebfrauenschule gemeinsam mit den Lehrkräften Birgit Lucassen, Rieke Holtvogt, Katja Schade und Florian Quaing auf in die österreichischen Alpen. Nach intensiver Vorbereitung im letzten halben Jahr sollte in den nächsten 8 Tagen besonders eins im Fokus stehen: das Erlernen und Verbessern des Skifahrens.
Mit dieser Zielsetzung zog man also Richtung Süden auf der Suche nach Schnee, Pisten und hohen Bergen. Besonders für die Skianfänger war der erste Tag mit großer Aufregung verbunden, wusste doch niemand so wirklich, was auf ihn zukam und wie er mit diesen langen Brettern zurechtkommen sollte.

Artikel vom 19.01.24

Seit 20 Jahren ein Erfolgsmodell: Die Bläserklasse


- Die Münsterländische Tageszeitung berichtet über die Musikerinnen und Musiker am ULF -

Artikel von Aaron Dickerhoff, Münsterländische Tageszeitung, Cloppenburg, 17.01.2024

Nein, schwer ist es nicht, in der Liebfrauenschule (ULF) den richtigen Raum zu finden, in dem die Bläserklasse des Jahrgangs 8 probt. Leise sind die Schüler – beziehungsweise deren Instrumente – nicht. Ein Problem für den laufenden Schulbetrieb scheint das allerdings nicht zu sein. Denn auch nach mehr als 20 Jahren können die jungen Gymnasiasten hier Blasinstrumente lernen, von der kleinen Querflöte bis zur großen Tuba. 2003 war das ULF eine der ersten Schulen in der Region, die das Konzept aufgegriffen hat. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Kinder ohne instrumentale Vorkenntnisse, aber auch Fort¬geschrittene sind willkommen. Die Schüler lernen ihre Instrumente vom ersten Tag an gemeinsam in der Gruppe.

Artikel vom 20.12.23

Stimmungsvolle Konzerte am ULF


- Bläserklassen stimmen auf Weihnachten ein -

Gleich zwei musikalische Highlights boten die Bläserklassen der Liebfrauenschule ihrem Publikum. Am Dienstag, den 19. Dezember, fand das Konzert der Bläserklassen der Jahrgänge 5, 6 und 7 statt. Es folgte das Konzert der Bläserklasse 8 am Mittwoch, den 20. Dezember. Die zahlreich erschienenen Zuhörerinnen und Zuhörer konnten sowohl stimmungsvollen Weihnachtsliedern als auch aktuellen Popsongs lauschen. Teilweise führten die Schülerinnen und Schüler selbst mit ihrer Moderation durch das bunte Programm. Die Bläserklasse 8, die in dieser Formation seit fast vier Jahren zusammen musiziert, gab ihr letztes Weihnachtskonzert.

Die Gäste spendeten großzügig für das Honduras-Projekt Hogar San Rafael.

Danke für zwei gelungene Abende!

Artikel vom 16.12.23

Winterzeit ist Vorlesezeit


- Geschichten laden ein zum Träumen, Schmunzeln oder Schaudern -

Die Stiftung Lesen hebt hevor, dass Lesen und Zuhören erfinderisch mache, den Wortschatz vergrößere, Empathiefähigheit steigere und Konzentration fördere. Viele gute Gründe, um am "Langen Vorleseabend" für den Jahrgang 5 teilzunehmen. Fast der gesamte Jahrgang war der Einladung ihrer Deutschlehrer gefolgt und kam vollbepackt mit Isomatte, Kuscheldecke, dicken Socken und Kuscheltier am Freitagabend in die Schule. Dort wurden der San Rafael Raum, die Bibliothek und zwei Klassenräume kurzerhand zu "Vorlesehöhlen" umfunktioniert.

Artikel vom 07.12.23

Besuch vom Heiligen Nikolaus und seinen Gefährten


- SV organisiert große Nikolausaktion zugunsten der Hondurashilfe -

Habt ihr ihn auch gesehen? Am 6. Dezember war er wieder einmal in der Schule und hat alle braven Kinder mit kleinen Überaschungen bedacht. Die Rede ist vom Schutzheiligen aller Schülerinnen und Schüler, dem Heiligen Nikolaus von Myra. In voller Bischofskluft und mit zahlreichen Engeln (und, ja, auch mit seinem Knecht Ruprecht) an der Seite zog er durch die Flure der Schule und besuchte die einzelnen Klassen und auch das Lehrerzimmer. Dort sorgte er immer wieder für große Freude über die Aufmerksamkeiten, die Freundinnen und Freunde auf die kleinen grünen Kärtchen notiert hatten.

Artikel vom 29.11.23

Jahrgang 5 wird kreativ


- Vorweihnachtliche Deko und Infos zum Honduras-Projekt -

Am traditionellen Kreativtag in Jahrgang 5 legen die Schülerinnen und Schüler los und schneiden, kleben und dekorieren ihren Klassenraum mit weihnachtlichen Motiven. Mit viel Fingerspitzengefühl entstehen so Sterne, Engel, Nikolausstiefel oder Tannenbäume. Daneben gibt es auch Infos über das Honduras-Projekt der Schule.

Artikel vom 25.11.23

Lange Nacht der Mathematik


- 240 Schüler rechnen, kombinieren und knobeln um die Wette -

Was als Mathematik-Arbeitsgemeinschaft im Jahr 1971 in einer Schule in Schleswig-Holstein begann, ist bis zum heutigen Tag ein internationaler Wettbewerb geworden. Im letzten Jahr nahm die Liebfrauenschule erstmalig daran teil und konnte mit ca. 120 begeisterten Fünft- bis Siebtklässlern eine spannende Mathematiknacht erleben. In diesem Jahr fand die „Lange Nacht der Mathematik“ an der Liebfrauenschule von Freitag, 24. November, auf Samstag, 25. November, statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von Christoph Ketteler und seiner Fachgruppe Mathematik. Hierzu hatten sich knapp 240 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 8 angemeldet, die sich am Abend zu einem gemeinsamen Abendessen in der Schule einfanden, ihre Schlaflager in den Klassenräumen aufbauten und sich dann in die vorbereiteten Gruppenräume begaben, um gemeinsam an den zentral gestellten Aufgaben, die erst kurz vorher heruntergeladen werden konnten, zu arbeiten. Die Ergebnisse wurden nach jeder Runde in die Computer eingegeben und auf Richtigkeit überprüft.
Dank der Unterstützung der Eltern, dem Förderverein, der die Mahlzeiten gesponsert hat, des Kollegiums und einiger Schüler aus der Oberstufe konnte die ganze Nacht gerechnet, kombiniert und geknobelt werden. Spannende Aufgaben bescherten den Schülern rauchende Köpfe. Dass das Schlafen in dieser Nacht nebensächlich war, kann man sich vorstellen.

Artikel vom 17.11.23

ND Tür erstrahlt in neuem Glanz


- Fertigstellung in mühevoller Handarbeit durch Jürgen Stelling -

Jetzt in der tiefstehenden Herbstsonne strahlt sie besonders schön. Die Rede ist von der ND-Tür, die den Eingang zum Altbau unserer Schule bildet. Die Tür besteht in dieser Form bereits seit den 1950er Jahren. Sie ist also ungefähr 70 Jahre alt. Die alte Tür war in die Jahre gekommen und das Holz hatte sich schon verzogen. Eine Restaurierung bzw. Neuanschaffung aus modernem Kunststoff war unumgänglich. Im Zuge dieser Arbeiten nahm sich Kunstlehrer Jürgen Stelling die Initialen "ND" vor, die über der Tür stehen, um sie ordentlich aufzuhübschen.

Artikel vom 29.10.23

Spanisch-Schüler des Jahrgangs 8 zu Gast in Barcelona


- Viele Eindrücke entschädigen für lange Anfahrt -

Im Rahmen der Sprachenfahrten der Liebfrauenschule machten sich 51 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 mit ihrer Spanischlehrerin Frau Bröring und den Lehrkräften Frau Stobba, Herrn Köhler und Frau Wessels kurz vor den Herbstferien auf den Weg nach Barcelona. Das gute Wetter und die vielfältigen neuen Eindrücke ließen die anstrengende Anfahrt von 21 Stunden schnell vergessen.
Auf dem Plan standen unterschiedlichste Besichtigungen, die für jeden Geschmack etwas boten und speziell auf die Bedürfnisse dieser Altersstufe abgestimmt waren. Entsprechende pädagogische Führungen erleichterten den Schülern den Zugang zu Kunst, Geschichte, Sprache und Kultur des Landes.

Artikel vom 13.10.23

Amtseinführung des neuen Schulleiters


- Hartmut Drees wird offiziell im Amt begrüßt -

Am Freitag, den 13.10.2023, wollte man an der Liebfrauenschule nicht abergläubisch sein und voller Dankbarkeit und Freude die offizielle Amtseinführung unseres neuen Schulleiters Hartmut Drees feiern. Dazu waren zu einer Feierstunde zahlreiche Gäste erschienen, um Grußworte zu sprechen. Nach einem Impuls der Schulpastoral begrüßte der stellvertretende Schulleiter Dr. Norbert Dörner die Gäste. Friedrich Schillers Ballade „Der Graf von Habsburg“ zitierend wolle er zwar mit einer Kaiserkrönung nicht zu hoch greifen, sei jedoch froh darüber, dass der Liebfrauenschule eine schulleiterlose Zeit erspart geblieben ist. Er dankte der Schulstiftung für die schnelle Ausschreibung und Besetzung der Schulleiterstelle. Außerdem freue er sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Hartmut Drees.

Artikel vom 25.09.23

Tanja Kösters - Das neue Gesicht im Sekretariat


- Verwaltungsteam wieder komplett besetzt -

Die "Schaltzentrale" der Schule, der wichtigste Anlaufpunkt für Lehrer, Schüler, Eltern und Externe, das "Zentrum der Macht" ist wieder voll besetzt. Seit einigen Wochen bereits komplettiert Tanja Kösters das Team aus Wiebke Biermann, Anika Hahn, Elisabeth Middendorf und Antonia Fresenborg.

Artikel vom 25.09.23

Theateraufführung des Stücks ,Das Dschungelbuch'


- Theater-, Schulchor- und Orchesterband-AG traten gemeinsam auf -

Über drei sehr gut besuchte Aufführungen des Stücks „Das Dschungelbuch“ freuten sich am vergangenen Wochenende die Theater-, Schulchor- und Orchesterband-AGs der Liebfrauenschule Cloppenburg. Unter der Leitung der Lehrkräfte Anna Meyer-Schene, Alexandra Buschermöhle, Nikolas Bäumer wurden die Figuren Mogli (Laura Meyer), Shir Khan, Kaa (beide Violetta Akst), Baghira (Hannah Tholen), Balu (Henning Ohms/Julia Drücker), King Louie (Henning Ohms) und Co. von vielen Schülerinnen und Schülern der Mittel- bis zur Oberstufe zum Leben erweckt. Die Musikerinnen und Musiker untermalten das Geschehen auf der Bühne – mal lustig und temporeich, mal langsam und unheimlich. Unterstützt wurde das Projekt von Kunstlehrer Jürgen Stelling, der das Bühnenbild gestaltete, sowie von Bodo Dieckvoß bei der Arbeit am Mischpult. Die Idee eines gemeinsamen Projektes der drei Arbeitsgemeinschaften entstand vor einem Jahr. Seit April wurde das Stück intensiv auch an einem Probenwochenende einstudiert. Bei den abendlichen Veranstaltungen sorgte der Jahrgang 13 für die Verpflegung. Die Honduras-AG bot während der Nachmittagsaufführung am Sonntag Kaffee und Kuchen an.

Artikel vom 12.09.23

"A love letter" als Briefroman erschienen


- Elaine Persigla (Jg.12) im Interview -

Viel Arbeit und große Freude an der Literatur stecken in dem Werk, das Elaine (E.P.) nun veröffentlicht hat. Im folgenden Interview erklärt sie, wie es dazu kam.

Artikel vom 12.09.23

"Announcement Day" am ULF


- Sport, Kultur, Wissenschaft, wer ist neu? - Vielfalt der Schule in aller Kürze -

In den USA gibt es an vielen High Schools eine Tradition, bei der im Rahmen von großen Schulversammlungen viele Ankündigungen und besondere Ehrungen vorgenommen werden. Im Sinne dieser Tradiotion versammelte sich heute die Schulgemeinschaft auf dem alten Schulhof vor der ND-Tür (im Moment noch ohne "ND" wegen Renovierung), um eine Reihe dieser Ankündigungen, Vorstellungen und Ehrungen vorzunehmen.
Zunächst begrüßte Schulleiter Hartmut Drees alle Anwesenden und stellte sich in dieser großen Runde nochmals allen Schülerinnen und Schülern vor.

Artikel vom 07.09.23

Über zwanzig Jahre im Dienst der Liebfrauenschule


- Zuverlässlige und freundliche Reinigungskraft geht in den Ruhestand -

Es fehlten nur 14 Tage, dann hätte Olga Miller volle 22 Jahre als Reinigungskraft an der Liebfrauenschule gearbeitet. Nun geht sie etwas früher in den verdienten Ruhestand.

Artikel vom 05.09.23

TeamTag 1 für den Jahrgang 5


- Klassengemeinschaft erleben im Museumsdorf -

In dieser Woche finden die Teamtage 1 in Jahrgang 5 statt. Dabei ging es am Montag, den 4.9.2023, ins Museumsdorf Cloppenburg, wo zunächst eine Ralleye stattfand, die in Kleingruppen durchgeführt wurde. Im Anschluss war Zeit für ein kurzes Picknick zur Stärkung. Danach durfte mit dem "Feuer" gespielt werden.