Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 03.04.2019

"Frei Schnauze" im Kulturbahnhof


- Improvisationstheater von ULF und GPZ Cloppenburg zeigt Stärken und Schwächen der Inklusion auf -

Kurz vor den Osterferien brachte das Kooperationsprojekt der Liebfrauenschule mit dem Gemeindepsychatrischen Zentrum Cloppenburg (GPZ) das improvisierte Stück "Frei Schnauze" unter der künstlerischen Leitung von Johannes Wilhelm auf die Bühne. Ziel der Kooperation war es, durch Teilhabe am kulturellen Leben von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf, Grenzen aufzuzeigen und Chancen aufzuzeigen und gegenseitiges Verständnis zu ermöglichen. Im vollbesetzten Lokschuppen des Kulturbahnhofes wartete nach den Begrüßungsworten von Margarthe Gortay (GPZ) und Dr. Norbert Dörner (ULF) das gespannte Publikum.

Artikel vom 07.02.2019

"Gretchen reloaded" für den Jahrgang 9


- Intensives Stück stimmt die Schüler nachdenklich -

Am Donnerstag, dem 7. Februar 2019, sahen sich die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 das Solo-Theaterstück "Gretchen reloaded" an, das den Umgang eines Mädchens mit ihrer ungewollten Schwangerschaft auf sehr eindrückliche Weise thematisiert.

Ein bewegendes Theaterstück über Teenagerschwangerschaft und den Wert des Lebens.

Artikel vom 26.01.2017

"Titanic" im Staatstheater Oldenburg


Insgesamt Prädikat "empfehlenswert"

Am 11. Januar besuchten die Darstellendes Spiel-Kurse des Jahrgangs 10 im Rahmen einer Theaterfahrt das Staatstheater Oldenburg, um sich eine Bühneninszenierung zum sagenumwobenen Untergang der RMS "Titanic" anzuschauen. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler im Anschluss eine Rezension verfasst, die hier in Auszügen zu lesen ist.
Die Fotos wurden uns dankenswerter Weise vom Staatstheater zur Verfügung gestellt und stammen von Stephan Walzl.

Artikel vom 27.06.2016

Neue Männer braucht das Land


Theater-AG der Klasse 5 reist zu den Helden der Geschichte

Eine tolle Premiere feierte die Theater-AG der Klassen 5 am Freitag, den 10.06.2016, mit dem Stück „Männersache". Geleitet wurde die AG von Frau Colmer und Frau Lucassen.
Unterstützt wurden sie dabei von der Chor-AG der Klassen 5 unter der Leitung von Herrn Deboi, die die Szenen durch eigens dafür komponierte Stücke umrahmte.

Artikel vom 10.03.2016

"Tschick" - Gastspiel des Jungen Theater Bonn in Sögel



8a und 8b sehen Inszenierung des "Jungen Theater Bonn" in Sögel

Über eine Millionen mal verkauft, in 24 Sprachen übersetzt, dauergespielt auf deutschen Theaterbühnen - der Roman "Tschick" von Wolfgang Herrndorf scheint DER literarische Erfolg der neueren deutschen Literatur zu sein. Kein Wunder, dass viele Bühnen diese Roadnovelle und diesen Entwicklungsroman zum Anlass nehmen, ihn als Theateradaption auf die Bühne zu bringen.
Was macht das "Junge Theater Bonn"?
Der Roman dreht sich im Kern um die Freundschaft von zwei, später drei Figuren: dem Ich-Erzähler Maik Klingenberg, der aus einer gestörten Familie kommt, dem Russlanddeutschen Tschick und dann Isa, die von zu Hause ausgerissen zu sein scheint. Auf ihrer Reise durch Ostdeutschland lernen sie zahlreiche Menschen kennen und werden auf ihrer Reise erwachsen, lernen die Liebe kennen und was sonst noch wichtig ist im Leben.
Das Junge Theater spielt den Roman mit fünf Schauspielern. Maik, Tschick und Isa werden dabei von drei jungen Schauspielern verkörpern, denen man ihre Rolle abnimmt.

Artikel vom 27.02.2016

Gretchen reloaded - Intensives Theaterstück für die 9. Klasse


"Faust I" erzählt aus Gretchens Perspektive beeindruckt

In einem gemeinsam mit der Marienschule organisierten Gastauftritt präsentierte Sonni Maier ihr intensives Solostück. Anbindung fand der Inhalt des Stückes an das Leitthema des Religionsunterrichts "Auf der Suche nach gelingendem Leben". Dabei greift das Stück auf, wie ethische Urteilsbildung in Konfliktlagen zum Tragen kommt.