Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 08.11.2020

Startschuss für das Europaprojekt Erasmus+


Liebfrauenschule Cloppenburg gestaltet europäisches Austauschprogramm mit ungarischer und kroatischen Partnerschulen

Was macht eine Stadt zur Kulturhauptstadt? Was bedeutet der Begriff Kultur? Wo liegt unser kulturelles Selbstverständnis?

Gemeinsam mit einer ungarischen und einer kroatischen Austauschschule aus Székesfehérvár und Rijeka macht sich eine Schülergruppe des Jahrgangs 9 der Liebfrauenschule daran, diese Fragen in den Blick zu nehmen. Im Rahmen des EU-Programms „Erasmus+“, bei dem die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit im Mittelpunkt steht, haben sich alle drei Schulen mit ihrem Projekt „Kulturhauptstadt sein – Kulturhauptstadt werden“ für das im Sommer 2020 starten Programm beworben, was in der Regel zwei Jahre dauern wird, und erfreulicherweise den Zuschlag bekommen.