Glauben spüren, Weite wagen

Herzliche Einladung!

Artikel vom 18.04.2024

Austauschschüler aus Évreux am ULF


 - Ébroïciens erkunden Cloppenburg und Umgebung -

Eine Woche lang waren französische Schüler aus der Stadt Évreux in der Normandie, deren Einwohner Ébroïciens genannt werden, zu Gast bei ihren Austauschpartnern aus der 8.Klasse des Gymnasiums Liebfrauenschule in Cloppenburg. Am vergangenen Freitag kamen sie nach einer knapp zwölfstündigen Busfahrt an und wurden voller Vorfreude in Empfang genommen. Dass direkt das Wochenende in den Gastfamilien verbracht wurde, stellte kein Problem dar, da man sich bereits durch den ersten Teil des Austauschs, der die Cloppenburger im letzten Herbst nach Évreux führte, kannte. Das Programm, das ab Montag folgte, war von den Französischlehrerinnen Dr. Ruth Dörner und Inga Drees und der Deutschlehrerin auf französischer Seite Marie-Christine Lebreton liebevoll vorbereitet worden, um allen Beteiligten einen möglichst vielfältigen Eindruck in die Region und das Schulleben bieten zu können.

Artikel vom 17.04.2024

Frühlingslyrik aus dem Jahrgang 5


- Passend zur Jahreszeit hier etwas inspirierende Lyrik zum Frühling -

Die Schülerinnen und Schüler von Frau Bojert aus der 5. Klasse haben an Versen und Reimen zum Thema "Frühling" geknobelt. Hier eine kleine Auswahl, die Lust auf den Frühling und die warme Sonne macht.

Frühlings Laune

 

Endlich ist es so weit.

Frühling weit und breit.

Die Vögel zwitschern im Wald,

wo die Sonne strahlt,

steht der Baum und prahlt.

 

Die Schmetterlinge fliegen durch die Luft

Und Blumen verteilen ihren Duft.

Die Frühlingsluft macht mir gute Laune

Und ich gehe durch die Natur und staune.

(Paula)

Artikel vom 09.04.2024

Tschechische Gäste am ULF


- Gemeinsames Projekt leitet durch die Austauschwoche -

Vom 3. bis zum 10.4. begrüßte das Gymnasium Liebfrauenschule die Austauschpartner des Gymnasiums Dyur Králové nad Labem in Tschechien. Alle zwei Jahre, in diesem Jahr zum 24.Mal, findet dieser Austausch statt, der auf deutscher Seite von Frau Buschermöhle, Frau Diekmann, Frau Holtvogt, Frau Langhorst, Herrn Kemme und Herrn Dr. Penning vorbereitet wurde.
18 tschechische Schülerinnen und Schüler lebten für eine Woche in deutschen Gastfamilien. Nach einer 15-stündigen Zugreise wurden die Gäste zunächst am Abend von ihren Gastgebern begrüßt, bevor es am nächsten Tag mit einem vielfältigen Wochenprogramm losging. Das Thema, das die Schülerinnen und Schüler durch den Austausch begleitet, lautet „Die Elbe als länderverbindender Wasserlauf". Neben Programmpunkten in und um Cloppenburg wurden die Städte Hamburg und Bremerhaven erkundet. Gesellige und sportliche Aktivitäten, z.B. im Kletterwald in Thüle, boten zusätzlich zu den Unterrichtsbesuchen und Fahrten immer wieder die Gelegenheit, sich miteinander auszutauschen. Am Ende des Austauschs standen die Reflexion der in der Projektwoche gewonnen Erkenntnisse sowie ein gemeinsamer Abschlussabend. Alle Beteiligten freuen sich bereits auf den Besuch der Cloppenburger in Tschechien, der im September stattfinden wird.

 

Artikel vom 20.03.2024

Abriss des Nebengebäudes in den Osterferien


- Neue "Lernwerkstatt" soll bis Sommer 2025 fertiggestellt sein -

So manche Schüler am ULF werden sich nach den Osterferien vielleicht verwundert die Augen reiben, wenn sie über den Schulhof Richtung Sporthalle gehen und das Nebengebäude plötzlich verschwunden ist. In den Osterferien hat nämlich ein Bagger ganze Arbeit geleistet und das komplette Gebäude niedergerissen.
Damit entsteht Platz für den Neubau der "Lernwerkstatt", die an selber Stelle bis Sommer 2025 errichtet werden soll.

Artikel vom 15.03.2024

35. Classico geht an die ..... Lehrer!


- Lehrer halten Schüler im Ewigen Duell mit 19 zu 16 Siegen auf Distanz -

In einer pickepackevolllen Sporthalle am ULF fliegen knallharte Aufschläge, rasante Dreierkombinationen werden mit krachenden Schmetterbällen abgeschlossen. Massive Zweierblocks stellen sich todesmutig dazwischen und befördern den Ball wieder über das Netz. Athleten hechten nach Volleybällen unter Einsatz aller Kräfte. Die Halle vibriert vor Spannung ....
- Und das war nur das Aufwärmen vor dem Spiel.
Der richtige Kracher kam ja erst noch! Und das waren drei Gewinnsätze mit tollem Volleyball.

Artikel vom 12.03.2024

Erstklassige Ergebnisse beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht"


- Viele Podiumsplätze bei der Begutachtung der sieben Projekte -

Ganz hervorragend schnitt in diesem Jahr die Gruppe "Jugend forscht" beim Regionalwettbewerb in Diepholz ab. Nach mehrmonatiger intensiver Forschungsarbeit, einer schriftlich eingereichten Dokumentation und der abschließenden Präsentation mit Jurybefragung gab es für alle den verdienten Lohn auf der großen Bühne in Diepholz. 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom ULF haben dabei an sieben ganz unterschiedlichen Projekten gearbeitet und zum Teil vordere Plätze errungen.