Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 16.03.2020

IServ-Verfügbarkeit


Zur Zeit kann es in Phasen, in denen zahlreiche Nutzer gleichzeitig auf den IServ zuzugreifen versuchen, zu einer verzögerten Reaktion des IServ kommen.
Wir bitten alle Schüler und Kollegen, in diesem Fall etwas Geduld zu haben und es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen.

Artikel vom 12.03.2020

Regelung am ULF für die Zeit der Schulschließungen

 
Für den Fall einer behördlich angeordneten Schulschließung gilt an der Liebfrauenschule die folgende Regelung:

1. Alle Bücher werden mit nach Hause genommen.

2. Der Unterricht wird mit Hilfe des IServ organisiert. Aus diesem Grund muss der IServ täglich abgerufen werden. Die Lehrkräfte stellen Aufgaben entsprechend dem Stundenplan des Tages, die von allen Schülerinnnen und Schülern selbstständig bearbeitet und anschließend über den IServ an die unterrichtenden Lehrer geschickt werden. Die Lehrkräfte kontrollieren die Lösungen und berücksichtigen sie (positiv) bei der Leistungsbewertung. Klassenarbeiten, die in dieser Zeit angesetzt waren, werden verschoben.

3. Alle Lehrkräfte stehen über den IServ den Schülerinnen und Schülern in der Zeit von 9-12 Uhr für Fragen zur Verfügung.

4. Schülerinnen und Schüler, die nicht über einen Internetzugang verfügen, informieren im Vorhinein ihre Klassenlehrer darüber; in der Zeit der Schulschließung halten sie telefonisch Kontakt mit ihren Mitschülern und lassen sich die Aufgaben von ihnen geben.

5. Sollte im Einzelfall für Kinder der Jahrgänge 5-8 eine Betreuung zu Hause nicht gewährleistet werden können, können die betroffenen Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen, wo eine Notbetreuung organisiert sein wird.

6. Krankmeldungen von Schülerinnen und Schülern in der Zeit der Schulschließung sind beim Klassenlehrer über Email oder telefonisch abzugeben; der Klassenlehrer informiert gegebenenfalls die anderen Lehrkräfte der Klasse.

Zu dieser Regelung finden Sie hier einen erläuternden Elternbrief des Schulleiters.

Artikel vom 12.03.2020

+++ Wichtige Neuigkeit +++ Wichtige Neuigkeit +++


- Elternsprechtag und Elternabend für den künftigen Jahrgang 5 abgesagt -

Aus gegebenem Anlass entfällt der Elternsprechtag am Freitag, dem 13.3. In dringenden Fällen können Gesprächstermine mit den Lehrkräften vereinbart werden; die Email-Adressen der Lehrkräfte finden sich unter www.ulf-clp.de/schulgemeinschaft/kollegium/

Aus demselben Grund entfällt auch der Elterninformationsabend zum Musik-/Kunstprofil im zukünftigen Jahrgang 5. Alle notwendigen Informationen werden den Eltern in der kommenden Woche schriftlich zugehen.

Artikel vom 05.03.2020

+++ Wichtige Neuigkeit +++ Wichtige Neuigkeit +++


- Romfahrt wird verschoben -

Die für den April geplante Romfahrt unserer Schule ist aufgrund der aktuellen Lage auf den Frühherbst 2020 verschoben. Durch die Kooperation mit der Firma Höffmann Reisen Vechta wird ein Ersatztermin möglich gemacht.
Weitere Einzelheiten folgen in den nächsten Wochen (Elternbrief, Homepage), wenn letzte Details geklärt sind.

Artikel vom 05.03.2020

KlarSicht und BASS  - Prävention am ULF


- Liebfrauenschule setzt auf frühe präventive Maßnahmen und lädt zum Austausch ein -

Der Jahrgang 7 des Gymnasiums durchlief den MitmachParcours zur Alkohol- und Tabakprävention. Den Durchblick haben, klar sehen, sich und anderen nichts vormachen - darum geht es bei diesem Parcours, den die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) 2004 im Rahmen ihrer beiden Jugendkampagnen „rauchfrei" und „Alkohol? Kenn dein Limit!" als interaktiven KlarSicht-MitmachParcours zu den Themen Tabak und Alkohol entwickelt hat. Seit vielen Jahren setzt sich Frau Schlitt als Lehrkraft mithilfe der Unterstützung von dafür geschulten Schülerinnen und Schülern für die Umsetzung dieser Präventivmaßnahme an der Liebfrauenschule ein.

Artikel vom 02.03.2020

Mülltrennung am ULF


- Neues Mülleimersystem ermöglicht effizientere Trennung -

Die WPKs Klimascouts der Jahrgänge 8 und 9 ermöglichen mit einem neuen Trennsystem ein Recyceln des Mülls am ULF. Im letzten Schuljahr wurde anhand des Müllaufkommens eines Schultages festgestellt, dass an unserer Schule der Müll gar nicht getrennt gesammelt wird. Papier, Essensreste, Plastik oder auch Verpackungen gelangen in einen Abfallbehälter. Somit ist ein Recyceln, also die Wiederverwendung des Mülls nicht möglich. Die WPKs berichten: „Wir waren vor allem über die Menge und die fehlende Trennung überrascht, zumal wir zuhause selbstverständlich den Müll trennen.“