Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 14.07.2020

Feierliche Verabschiedung von der Liebfrauenschule


- Heinrich Deboi, Barbara Jopp, Mechthild Wesselmann und Elisabeth Schramm gehen in den wohlverdienten Ruhestand -

Wertvolle Erfahrungen, außergewöhnliche Zumutungen und das Geschenk eines veränderten Blicks: Auf ein ungewöhnliches Halbjahr schaute Schulleiter Andreas Weber in einer Feierstunde zurück, in der er den Kolleginnen und Kollegen für den engagierten Einsatz in schwierigen Zeiten dankte. Ein besonderer Dank galt Herrn Dr. Norbert Dörner, seinem Stellvertreter, dessen Bemühungen für die Schulgemeinschaft besonders hervorgehoben wurden. Jonas Pigge, der ein Jahr lang auf sehr sympathische und zuverlässige Art seinen Bundesfreiwilligendienst geleistet hat, wurde mit den besten Wünschen für sein bevorstehendes duales Studium verabschiedet. Wiebke Biermanns hervorragende Arbeit im Sekretariat verdiente anerkennende Worte durch die Schulleitung.
Gleich mehrere Kolleginnen und Kollegen aus der Lehrerschaft wurden in diesem Jahr verabschiedet.

Artikel vom 26.06.2020

Ihr seid gefragt : Erfahrungen in der Corona-Zeit


- Werdet kreativ für die Schulschrift! -

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir erleben gerade die letzten Wochen eines wirklich besonderen Schuljahres. Es fing harmlos an, alle freuten sich auf den Höhepunkt im April, die Romfahrt. Und dann kam Corona...
Die Schulschriftredaktion möchte dieses Schuljahr in seiner Besonderheit zeigen – das erste Halbjahr als ein ganz normales Schulhalbjahr, das zweite Halbjahr als eines, welches wir alle wohl nie vergessen werden.
Wie es uns Lehrern mit der Phase des Homeschoolings, der langsamen Öffnung der Schule und den ungewohnten Rahmenbedingungen (Mundschutz, gemeinsame Pausen, Einbahnstraßen) ging, können wir beurteilen. Aber wie ging oder geht es Euch damit?
Es würde uns sehr freuen, wenn Ihr Lust hättet, Eure Erfahrungen in dieser Zeit mit uns in der Schulschrift zu teilen. Das kann durch einen Erfahrungsbericht geschehen, eine Fotostory, eine Collage, ein Interview, ein Bild... Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Werdet Teil der nächsten Schulschrift! Zeigt uns und allen Lesern, was diese Krise mit Euch Schülern gemacht hat! Was war schön, unerwartet, langweilig, beängstigend, enttäuschend, neu, lustig...?
Wir freuen uns über jeden Beitrag, der uns bis zum letzten Schultag (also den 15.07.2020) über die Adresse schulschrift@ulf-clp.eu erreicht.
Ganz lieben Dank im Voraus!

Euer Schulschriftteam

Artikel vom 17.06.2020

Präsenzunterricht bis zum Schuljahresende


- Übersicht über die Verteilung des Präsenzunterrichts auf die Teilgruppen bis zum 15.07.2020  -

Das Schuljahresende rückt näher, und damit zugleich die Frage, wie Präsenzunterricht und Zeugnisausgabe in den letzten Tagen des Schuljahrs sich auf die Teilgruppen A-B (Jg. 7-11) bzw. 1-2-3 (Jg. 5-6) verteilen werden.
Um allen Beteiligten die Planungen zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle eine Übersicht über den Präsenzunterricht in den kommenden Wochen bis zum Schuljahresende zusammengestellt.


Artikel vom 16.06.2020

Auszeichnung für hervorragende Schwimmausbildung


- ULF erhält DLRG-Schulsiegel -

Schon seit Jahren schließen immer mehr Schwimmbäder in Deutschland, weniger Kinder lernen schwimmen, viele Schulen haben keinen Zugang zu Schwimmbädern mehr. Um diesem anhaltenden Trend entgegenzuwirken, gleichzeitig best-practice-Beispiele auszuzeichnen und Schulen zu mehr Schwimmausbildung zu motivieren, verlieh die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am vergangenen Samstag in Bad Nenndorf erstmals das Schulsiegel der DLRG für besondere Leistungen in der Schwimmausbildung.
Das ULF war dabei eine von 13 niedersächsischen Schulen (und eines von nur drei Gymnasien), die nun mit dem Siegel ausgezeichnet wurden. Besonders Sportobfrau Birgit Lucassen, die die Bewerbung im Februar abgeschickt hatte, freute sich: „Es ist großartig, dass unsere Bemühungen um sichere und fitte Schwimmer von der DLRG belohnt werden!“ Eine fachkundige Jury wählte aus zahlreichen Bewerbungen diejenigen Schulen aus, die einen angemessenen Umfang an Schwimmstunden vorhalten, die das Lehrerkollegium aber auch die Schülerschaft konstant im Schwimmen und Rettungsschwimmen ausbilden und die einen guten Betreuungsschlüssel bei der Ausbildung bieten.

Artikel vom 11.06.2020

Liebfrauenschüler entwickeln Cloud für digitale Kieferabdrücke


-  Vier Schüler des Jahrgangs 11 nehmen am Gründerpreis für Schüler teil -

Seit Monaten tüfteln Nicolas Kolbeck, Aljoscha Mick, Lukas Müller und Peter Wiese (Klasse 11b) an der Entwicklung ihres Geschäftsmodells, dem Start-up „Blue parachute“. Dabei geht es darum, die Abdrücke für Zahnersatz aus den Lagern der Labore zu holen und digital abzuspeichern. Die Zeit des Homeschoolings haben die Schüler auch dazu genutzt, ihren Businessplan zu erstellen, mit Experten zu diskutieren und zu konferieren sowie  ihre Homepage zu gestalten.