Glauben spüren, Weite wagen

Erfolgreiche Teilnahme am Schülerwettbewerb der politischen Bildung

- Ist in 10 Jahren das Bargeld verschwunden? -

Artikel vom 15.06.19

Sketche mit Witz und Tiefgründigkeit


- Theaterkooperation zwischen dem Vincenzhaus und der Liebfrauenschule -

Aus dem umfangreichen Werk Vicco von Bülows alias Loriot haben die Schülerinnen und Schüler des Vincenzhauses und des Wahlpflichtkurses „Theater Inklusiv“ der Liebfrauenschule einige seiner Klassiker auf die Bühne gebracht. Mit den Sketchen „Weihnachten bei den Hoppenstedts“, „Feierabend“ und „Der Kosakenzipfel“ sorgten die jungen Schauspieler für Lacher auf Seiten des Publikums, das vielleicht auch eigene Verhaltensweisen in den Figuren entdecken konnte. Denn genau darum geht es in den lustigen Kurzdarstellungen von Vicco von Bülow: Er hält dem Zuschauer durch eine überspitzt dargestellte Alltagssituation den Spiegel vor.

Artikel vom 11.06.19

Stefanie Neeb liest aus ihrem Roman


- Autorenlesung für Jahrgang 7 -

Als Kim aufwacht, hofft sie, dass das alles ein böser Traum war. Aber es ist Wirklichkeit. Nach einem Brand in der Abiparty-Location liegt ihr Freund Jasper im Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. Und in Kims Wohnzimmer sitzt die Polizei und stellt Fragen - denn es gibt Hinweise darauf, dass Jasper das Feuer selbst gelegt hat. Kim glaubt nicht eine Sekunde daran. Aber wie soll sie Jasper helfen? ...
Die Autorin Stefanie Neeb hat sich zwei Stunden Zeit genommen, um aus ihrem Romanerstling "Und wer rettet micht?" (Fischer Verlag; 267 Seiten; 9 Euro) vorzulesen und mit den jungen Zuhörern zu diskutieren.

Artikel vom 06.06.19

Begrüßungstag für die neuen Klassen 5

Der Begrüßungstag für unsere neuen fünften Klassen findet am 22.06.2019 von 9.30 bis 12.00 Uhr statt. In die jüngsten Einladungsschreiben hatten sich Fehler eingeschlichen - wir bitten dies zu entschuldigen.
Agnes Hake

Artikel vom 30.05.19

Die Schülervertretung stellt sich vor


Im Schuljahr 2018/2019 engagieren sich folgende Schülerinnen und Schüler in der Schülervertretung:

Emma Sander, 8a
Dörthe Ottenweß, 8d
Mailin Pölking, 9b
Emma Rathmann, 9d
Mussif Jasim Shamdem, 10a
Ella Wienke, 10a
Sofie Marie Stefan, 10b stellv. Schülersprecherin
Henrike Böckmann, 10d
Valentina Köhntopp, 10e
Friederike Vorwerk, 11c
Nils Bordewisch, 11d
Hanna Gertzen, 11d
Johanna Rump, 11e
Inga Tapken, 11a
Friedjof Ohms, 11b
Kilian Meyer, 11c
Hannes Feeken, 11c Schülersprecher

Artikel vom 24.05.19

Liebfrauenschüler werden zu Produktentwicklern


- Management Information Game mit der OLB -

Eine intensive und arbeitsreiche Woche haben die 18 Schüler des Jahrgangs 11 der Liebfrauenschule hinter sich. In Zusammenarbeit mit der OLB und auf Seite der Schule organisiert von Frau Meyer-Schene wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal das Management Information Game (MIG) durchgeführt. Im Rahmen einer Planspielwoche ging es darum, Einblicke in die Wirtschaftspraxis zu erhalten: Die Aufgabe der Oberstufenschüler bestand darin, einen neuen Stift mit integrierter Rechtschreibfunktion zu entwickeln, der bestimmten Anforderungen entsprechen musste, und mit diesem die Einkaufsabteilung eines Anbieters für Elektroprodukte zu überzeugen. Neben dem Spiel kam also auch der Wettbewerbsgedanke nicht zu kurz.

Artikel vom 23.05.19

Demokratie in Europa erleben


- Zehntklässler spielen EU-Ratssitzung nach -

Im Zuge der Europawahl erhielten die Schüler des Jahrgangs 10 einen Eindruck von Regierungsprozessen. Unterstützt durch das Ludwig-Windhorst-Haus in Meppen durften sie in einem Planspiel selbst ausprobieren, wie in einem Gremium wie dem Europäischen Rat gearbeitet wird.

Artikel vom 15.05.19

Grundschüler absolvieren Mathe-Olympiade


- Liebfrauenschule koordiniert 3. Runde des Wettbewerbs -

32 Grundschüler durfte die Liebfrauenschule in Cloppenburg in diesem Jahr zur Mathematik-Olympiade, einem bundesweiten Wettbewerb für Schüler der Klassen 3 bis 13, begrüßen. In Niedersachsen nehmen jedes Jahr über 40.000 Schülerinnen und Schüler von über 1.000 Grundschulen und weiterführenden Schulen teil. Er ist vom niedersächsischen Kultusministerium als geförderter Schülerwettbewerb anerkannt. Im Bundesland wird er vom Verein „Mathematik-Olympiade in Niedersachsen e.V.“ (MO-Ni e.V.) getragen, der an der Universität Göttingen beheimatet ist.

Die Aufgaben der Mathematik-Olympiade sind nach Klassenstufen gestaffelt. Der Wettbewerb geht über drei Runden mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Ab Klasse 8 qualifizieren sich die Besten darüber hinaus für die Bundesrunde der Mathematik-Olympiade.

In jeder Runde sind ca. vier bis sechs Aufgaben als Klausur zu lösen. Das Knobeln an den oft kniffligen Problemen macht auch dann Spaß, wenn man nicht alles herausbekommt.

(www.mo-ni.de)

Artikel vom 11.05.19

Erfolgreich im Känguru-Wettbewerb


- ULFen beweisen mathematisches Können -

Wie in etwa 11700 deutschen Schulen, an denen am 21.März dieses Jahres der Känguru-Wettbewerb der Mathematik durchgeführt wurde, konnten nun auch die erfolgreichsten Teilnehmer der Liebfrauenschule voller Stolz auf ihre Ergebnisse ihre Preise in Empfang nehmen. Bei dem Wettbewerb handelt es sich um eine Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll.

Artikel vom 07.05.19

Liebfrauenschule "ökofair" zertifiziert


- Aktivitäten zum nachhaltigen Wirtschaften werden vom Bischof Felix ausgezeichnet -

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte der im Generalvikariat Münster zuständige Referatsleiter Thomas Kamp-Deister im Beisein von Uwe Kathmann, Geschäftsführer der Schulstiftung St. Benedikt, und Schulleiter Andreas Weber das Zertifikat und die Plakette "Zukunft einkaufen - glaubwürdig wirtschaften im Bistum Münster", mit dem die Bemühungen der Schule um nachhaltiges, ökologisches und faires Wirtschaften ausgezeichnet wurden.

Artikel vom 06.05.19

Zweite Runde im Wettbewerb JtfO Fußball


- Zwei Teams vom ULF im Kreisgruppenentscheid -

In der zweiten Runde des Fußballwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" war am 3.5. für beide Teams der Liebfrauenschule im Wettkampf der sechs besten Schulteams aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta in Garrel Endstation. Der Turnierverlauf war für die Teams allerdings etwas unterschiedlich.

Artikel vom 01.05.19

ULF sportlich unterwegs


- Ergebnisse aus den ersten Fußballrunden der JtfO -


Vier Teams gingen im April an den Start, um sich beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia - Fußball" mit anderen Schulen zu messen. Dabei schnitten die Teams unterschiedlich - mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - ab. Bei den Mädchen konnten sich dich jüngsten Fußballerinnen unserer Schule in der WK IV (Schuljahrgang 5/6) nicht gegen die starke Konkurrenz aus Lohne und Damme durchsetzen. Trotz einer stark aufspielenden Laura Bröring reichte es nur für den vierten von acht teilnehmenden Teams. Schade.

Artikel vom 29.04.19

Weihbischof zu Gast an der Liebfrauenschule


- Wilfried Theising besucht die Schulen im Offizialatsbezirk -

Um sich einen Eindruck von der Arbeit an den Schulen der Schulstiftung St. Benedikt zu verschaffen, besuchte der Weihbischof das ULF in Cloppenburg. In Gesprächen mit der Schulleitung, dem Kollegium, der Schüler- und der Elternschaft drückte er seine Wertschätzung für die Arbeit an der Schule in kirchlicher Trägerschaft aus. Jede Schule habe ihr Eigenleben, ihre Tradition, die er gerne kennenlernen möchte. Schule sei außerdem ein Ort, an dem Kirche in die Gesellschaft hineinwirke.

Artikel vom 07.04.19

Dreieinhalb Jahrzehnte an der Liebfrauenschule


- Verabschiedung von Christoph Fangmann und Clemens Wilhelm -

Nicht nur als Mitglieder der legendären Lehrer-Band „ULF-Brothers“ hinterlassen Christoph Fangmann und Clemens Wilhelm eine Lücke. Kurz vor den Osterferien wurden zwei Identifikationsfiguren der Liebfrauenschule in einer Feierstunde mit Kollegen, Familie und Freunden in den Ruhestand entlassen. Schulleiter Andreas Weber ehrte beide als Menschen, „born to be teachers“, die zum Kern der Schule gehören. Heinrich Blömer von der Schulstiftung St. Benedikt verlas einen Brief von Prof. Dr. Bölsker, Leiter der Abteilung Schule und Erziehung des Offizialats Vechta, in dem dieser den zu verabschiedenden Lehrkräften für ihr über den Fachunterricht hinausgehendes Engagement dankte.
Die große Verbundenheit beider Lehrer mit der Liebfrauenschule wurde in den Reden und Darbietungen deutlich, die sich die unterschiedlichen Fachgruppen, in denen sie tätig waren, haben einfallen lassen.

Artikel vom 03.04.19

"Frei Schnauze" im Kulturbahnhof


- Improvisationstheater von ULF und GPZ Cloppenburg zeigt Stärken und Schwächen der Inklusion auf -

Kurz vor den Osterferien brachte das Kooperationsprojekt der Liebfrauenschule mit dem Gemeindepsychatrischen Zentrum Cloppenburg (GPZ) das improvisierte Stück "Frei Schnauze" unter der künstlerischen Leitung von Johannes Wilhelm auf die Bühne. Ziel der Kooperation war es, durch Teilhabe am kulturellen Leben von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf, Grenzen aufzuzeigen und Chancen aufzuzeigen und gegenseitiges Verständnis zu ermöglichen. Im vollbesetzten Lokschuppen des Kulturbahnhofes wartete nach den Begrüßungsworten von Margarthe Gortay (GPZ) und Dr. Norbert Dörner (ULF) das gespannte Publikum.

Artikel vom 29.03.19

Rom 2020 - Vorfreude kann losgehen


- Firmenchef Hans Höffmann erzeugt viel Vorfreude auf das Großereignis 2020 -

"Alle anderen Lokalitäten - Schulmensa, Sporthallen, Kirchen - wären zu klein gewesen, um der großen Menge der Interessierten einen Sitzplatz zu bieten." Schulleiter Andreas Weber begrüßte kurz alle Anwesenden und zeigte sich selbst sehr gespannt auf die erste wichtige Etappe in der Vorbereitung der Romfahrt, die die gesamte Schulgemeinschaft vom 16. April bis zum 23. April 2020 unternimmt. Vor rund 1000 Gästen gab er dann Hans Höffmann, Chef des Vechtaer Bus- und Reiseunternehmens Höffmann, das Wort.

Artikel vom 28.03.19

Schüler aus Evreux besuchen die Liebfrauenschule


Voller Vorfreude auf das Wiedersehen begrüßten die Achtklässler der Liebfrauenschule Cloppenburg, die nun seit fast drei Jahren Französisch lernen, ihre Austauschpartner. Bereits im September hatten sich die jeweiligen Tandems in der Stadt Evreux in der Normandie kennengelernt.

Artikel vom 25.03.19

In der Kürze liegt die Würze!?

Unter diesem Motto hat sich die Klasse 8c in den letzten Wochen intensiv mit der Textart „Kurzgeschichten“ beschäftigt. Bekannte Texte wie „Nachts schlafen die Ratten doch“ von Wolfgang Borchert oder „Die Probe“ von Herbert Malecha wurden erarbeitet, schlussendlich kann die Theorie aber nicht mit der praktischen Arbeit mithalten. Selbst einmal als Schriftsteller arbeiten und sich Geschichten ausdenken, das war der Plan.

Artikel vom 22.03.19

Satz und Sieg für die Schüler


- 30. Auflage des Duells "Lehrer vs. Schüler" im Volleyball geht an die Schüler -

Das Netz war aufgebaut, aus der Musikbox wummerten aufpeitschende Bässe, die Halle war picke packe voll. Das traditionelle Duell der Schüler gegen ihre Pauker stand auf dem Programm. Es war angerichtet.
Zunächst gab es einen Einmarsch der Beteiligten. Wie nicht anders zu erwarten, wurden die Lehrer ausgebuht, während die Schüler begeistert von ihren Fans in Empfang genommen wurden.
Dirk Oevermann, souverän leitender Hauptschiedsrichter, pfiff an zum ersten Aufschlag im "Superclásico"...

Artikel vom 18.03.19

Einblick in venezolanisches Leben
 



- Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft berichtet aus Caracas -


Eine Berichterstattung aus erster Hand erhielten die Zehntklässler durch Kerstin Bramlage, die nun seit rund einem Jahr in der Deutschen Botschaft in der Hauptstadt Venezuelas arbeitet. Am vergangenen Freitag musste sie aufgrund der schwierigen Sicherheitslage und politischen Verhältnisse das südamerikanische Land verlassen. Die Zeit bis zu ihrem Dienstantritt beim Auswärtigen Amt in Berlin nutzte sie, um einen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Sie schilderte den aufmerksamen Schülern die aktuelle Lage, beschrieb die bittere Armut eines Großteils der Bevölkerung trotz reicher Ölreserven des Landes und gab mit vielen Beispielen und Bildern aus dem Alltag einen Eindruck von einem landschaftlich sehr schönen, aber durch Korruption und Misswirtschaft heruntergewirtschafteten Venezuela.

Artikel vom 13.03.19

Schärfung des Medienbewusstseins


- Zehntklässler der Liebfrauenschule widmen sich dem „Studium Fundamentale“ -

„Wir haben gelernt zu hinterfragen. Diskussionen sind kein Streit, sondern ein Miteinander, um zur bestmöglichen Lösung zu kommen.“ (Jonas Merling)

Was passiert in der Welt, wie kann ich das verstehen und wie finde ich das? Dem Vorbild Sokrates, dem unermüdlichen Fragensteller der Antike, folgend erprobten die Zehntklässler der Liebfrauenschule die Kunst des Fragens, des Denkens und des richtigen Lebens.

Artikel vom 07.03.19

Autonom fahrendes Auto und recyclebare Pommesgabel

- „Jugend forscht“: Gleich vier Preise gehen an das Cloppenburger Gymnasium -


Beim diesjährigen Regionalentscheid „Jugend forscht“ in Diepholz haben fünf Schüler und die Schule verschiedene Ehrungen erhalten. Beim 54. Wettbewerb „Jugend forscht“ präsentierten Schüler und Auszubildende aus der Region Diepholz mehr als 60 Ideen der Öffentlichkeit und der Regionaljury.

Artikel vom 12.02.19

Mit Unfallopfer und Notärztin an die Front


- Ein Projekt der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta -

„Mein Leben zerplatzt wie ein Ballon“, „Die anderen haben nicht nachgedacht.“ „Warum nehmen Leute Drogen?“ „Das ist nicht fair: Ich liege hier im Sterben und er geht.“ „Warum ich?“ – Fragen, die mithilfe eines Einstiegsfilms aufgeworfen werden und über die Achim Wach, Polizeibeamter, mit dem zehnten Jahrgang der Liebfrauenschule ins Gespräch kommt.
Die Zahl der Verkehrstoten geht in den letzten Jahren zwar zurück, dennoch kommen schwere Unfälle immer noch vor und jeder davon ist einer zu viel. Michaela Meyer, selbst Opfer eines schweren Verkehrsunfalls, vollberentet und körperlich stark eingeschränkt, berichtet ganz offen über ihr Schicksal.

Artikel vom 09.02.19

Buntes Programm am Tag der offenen Tür


- Viele Besucher folgten der Einladung -

Einmal im Jahr lädt die Liebfrauenschule in Cloppenburg (ULF) zum Tag der offenen Tür ein. Am 9. Februar war es wieder so weit. Vor allem viele Eltern mit ihren Kindern, die in Zukunft das Gymnasium besuchen möchten, informierten sich in stimmungsvoller Atmosphäre über das Schulprogramm.

Die Anmeldungen für den Schulbesuch im kommenden Schuljahr finden vom 11.-14.02.2018 jeweils von 15.30-18Uhr im Sekretariat der Schule statt.

Artikel vom 08.02.19

Exkursion des Kunst-Leistungskurses nach Oldenburg


- Horst Janssen Museum öffnet verborgene Archive für Schülerinnen -


Einen gelungenen Semesterabschluss für den Kunst-LK bildete ein Ausflug nach Oldenburg ins Horst Janssen Museum.
Besonderer Anziehungspunkt bildete hier die Sonderausstellung des Radierzyklus "Hannos Tod", in dem der Grafiker Horst Janssen den Verlauf der Typhuserkrankung künstlerisch verarbeitet. Ein Auszug aus dem Gesellschaftsroman "Buddenbrooks" von Thomas Mann inspirierte ihn 1975 zu einer großen Anzahl von Grafiken, die er zu einem Radierzyklus zusammenstellte.

Artikel vom 07.02.19

"Gretchen reloaded" für den Jahrgang 9


- Intensives Stück stimmt die Schüler nachdenklich -

Am Donnerstag, dem 7. Februar 2019, sahen sich die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 das Solo-Theaterstück "Gretchen reloaded" an, das den Umgang eines Mädchens mit ihrer ungewollten Schwangerschaft auf sehr eindrückliche Weise thematisiert.

Ein bewegendes Theaterstück über Teenagerschwangerschaft und den Wert des Lebens.