Schulstiftung St. Benedikt

Login



15.02.2018

"Ein Projekt, das im günstigsten Fall Leben rettet"


- Michaela Meyer und Achim Wach klären "Mit Unfallopfern an die Front" über Risiken im Straßenverkehr auf -

Gerade 18 Jahre alt, voll in der Ausbildung, das Leben noch vor sich - so stellte sich Michaela Meyer ihr Leben vor, bis sie im November 2001 einen Verkehrsunfall hatte, der ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellte. Heute ist sie vollverrentet und körperlich stark eingeschränkt. Ob sie darüber in Depressionen verfällt? Keinesfalls.

25.01.2018

Prävention im Bereich Alkohol- und Nikotinmissbrauch setzt früh an

Prävention im Bereich Alkohol- und Nikotinmissbrauch setzt früh an


- Risiken der legalen Suchtmittel wurden schülernah mit Schülern im Jahrgang 7 beleuchtet -

In Zusammenarbeit mit Katharina Deeken von der Fachstelle für Suchtprävention der Stiftung Edith Stein, mit Kriminalhauptkommisar Harald Nienaber als Beauftragten für Jugendsachen der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, mit Irmgard Rolfes und  Jürgen Landwehr vom Kreuzbund , mit Susanne Schlitt in ihrer Funktion als Präventionsbeauftragte der Schule sowie mit Peers aus dem Jahrgang 10 konnten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 sich mit dem Thema Nikotin und Alkohol auseinandersetzen.

27.01.2017

Prävention in Jahrgang 7 -Nikotin und Alkohol

Prävention in Jahrgang 7 -Nikotin und Alkohol


Aufklärung ohne erhobenen Zeigefinger

In Zusammenarbeit mit Katharina Thesing von der Fachstelle für Suchtprävention der Stiftung Edith Stein, mit Kriminalhauptkommisar Harald Nienaber als Beauftragten für Jugendsachen der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, mit Irmgard Rolfes und  Jürgen Landwehr vom Kreuzbund , mit Susanne Schlitt in ihrer Funktion als Präventionsbeauftragte der Schule sowie mit zwölf Peers aus dem Jahrgang 10 konnten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 sich mit dem Thema Nikotin und Alkohol auseinandersetzen.

26.08.2016

Medienpädagogik in Jahrgang 7

Medienpädagogik in Jahrgang 7

Verantwortlicher Umgang mit dem Internet

Im Rahmen der Präventionsarbeit der Schule hat Susanne Schlitt, Beauftragte der Schule, "smiley e.V." eingeladen. Der Verein, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, Jugendliche über die Möglichkeiten und Gefahren im Zusammenhang mit Medien und speziell dem Internet aufzuklären, hat seinen Sitz in Hannover und ist seit mehreren Jahren Partner der Schule im Bereich dieser Präventionsmaßnahme.
Home