Glauben spüren, Weite wagen

Artikel vom 03.04.2019

"Frei Schnauze" im Kulturbahnhof


- Improvisationstheater von ULF und GPZ Cloppenburg zeigt Stärken und Schwächen der Inklusion auf -

Kurz vor den Osterferien brachte das Kooperationsprojekt der Liebfrauenschule mit dem Gemeindepsychatrischen Zentrum Cloppenburg (GPZ) das improvisierte Stück "Frei Schnauze" unter der künstlerischen Leitung von Johannes Wilhelm auf die Bühne. Ziel der Kooperation war es, durch Teilhabe am kulturellen Leben von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf, Grenzen aufzuzeigen und Chancen aufzuzeigen und gegenseitiges Verständnis zu ermöglichen. Im vollbesetzten Lokschuppen des Kulturbahnhofes wartete nach den Begrüßungsworten von Margarthe Gortay (GPZ) und Dr. Norbert Dörner (ULF) das gespannte Publikum.

Artikel vom 29.03.2019

Rom 2020 - Vorfreude kann losgehen


- Firmenchef Hans Höffmann erzeugt viel Vorfreude auf das Großereignis 2020 -

"Alle anderen Lokalitäten - Schulmensa, Sporthallen, Kirchen - wären zu klein gewesen, um der großen Menge der Interessierten einen Sitzplatz zu bieten." Schulleiter Andreas Weber begrüßte kurz alle Anwesenden und zeigte sich selbst sehr gespannt auf die erste wichtige Etappe in der Vorbereitung der Romfahrt, die die gesamte Schulgemeinschaft vom 16. April bis zum 23. April 2020 unternimmt. Vor rund 1000 Gästen gab er dann Hans Höffmann, Chef des Vechtaer Bus- und Reiseunternehmens Höffmann, das Wort.

Artikel vom 28.03.2019

Schüler aus Evreux besuchen die Liebfrauenschule


Voller Vorfreude auf das Wiedersehen begrüßten die Achtklässler der Liebfrauenschule Cloppenburg, die nun seit fast drei Jahren Französisch lernen, ihre Austauschpartner. Bereits im September hatten sich die jeweiligen Tandems in der Stadt Evreux in der Normandie kennengelernt.

Artikel vom 25.03.2019

In der Kürze liegt die Würze!?

Unter diesem Motto hat sich die Klasse 8c in den letzten Wochen intensiv mit der Textart „Kurzgeschichten“ beschäftigt. Bekannte Texte wie „Nachts schlafen die Ratten doch“ von Wolfgang Borchert oder „Die Probe“ von Herbert Malecha wurden erarbeitet, schlussendlich kann die Theorie aber nicht mit der praktischen Arbeit mithalten. Selbst einmal als Schriftsteller arbeiten und sich Geschichten ausdenken, das war der Plan.

Artikel vom 22.03.2019

Satz und Sieg für die Schüler


- 30. Auflage des Duells "Lehrer vs. Schüler" im Volleyball geht an die Schüler -

Das Netz war aufgebaut, aus der Musikbox wummerten aufpeitschende Bässe, die Halle war picke packe voll. Das traditionelle Duell der Schüler gegen ihre Pauker stand auf dem Programm. Es war angerichtet.
Zunächst gab es einen Einmarsch der Beteiligten. Wie nicht anders zu erwarten, wurden die Lehrer ausgebuht, während die Schüler begeistert von ihren Fans in Empfang genommen wurden.
Dirk Oevermann, souverän leitender Hauptschiedsrichter, pfiff an zum ersten Aufschlag im "Superclásico"...

Artikel vom 18.03.2019

Einblick in venezolanisches Leben
 



- Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft berichtet aus Caracas -


Eine Berichterstattung aus erster Hand erhielten die Zehntklässler durch Kerstin Bramlage, die nun seit rund einem Jahr in der Deutschen Botschaft in der Hauptstadt Venezuelas arbeitet. Am vergangenen Freitag musste sie aufgrund der schwierigen Sicherheitslage und politischen Verhältnisse das südamerikanische Land verlassen. Die Zeit bis zu ihrem Dienstantritt beim Auswärtigen Amt in Berlin nutzte sie, um einen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Sie schilderte den aufmerksamen Schülern die aktuelle Lage, beschrieb die bittere Armut eines Großteils der Bevölkerung trotz reicher Ölreserven des Landes und gab mit vielen Beispielen und Bildern aus dem Alltag einen Eindruck von einem landschaftlich sehr schönen, aber durch Korruption und Misswirtschaft heruntergewirtschafteten Venezuela.