Glauben spüren, Weite wagen

Stimmungsvolles Konzert der Bläser- und Streicherklassen


- Bläserklasse des Jahrgangs 5 gibt mit 45 Musikern ihr Debüt -

Viele Zuhörer folgten der Einladung zum diesjährigen Weihnachtskonzert der Bläserklassen der Jahrgänge 5 und 6 sowie der Streicherklassen der Jahrgänge 6 und 8. In der gut gefüllten Mensa boten die jungen Musiker sowohl Klassiker der Adventsmusik als auch moderne Stücke dar.
Die Fünftklässler, die seit Beginn des Schuljahres ihr Instrument spielen, brachten Lieder wie „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Wir sagen euch an den lieben Advent“, „Bruder Jakob“ im Kanon und „Kling, Glöckchen“ zu Gehör. Unter der Leitung von Dr. Martin Weber und Alexandra Buschermöhle wurde auch das Publikum einbezogen, das durch Klatschen beim „Hard Rock Blues“ den Takt vorgab.
Die Streicher der 6. Klasse hatten mit ihren Lehrern Elisabeth Schramm und Jörg Heinemann für das Konzert die Stücke „Love me tender“ und „Freitage, Samstage – Eile in Vierern“ einstudiert. Letzteres kam besonders gut beim Publikum an.
Spätestens bei „Hark the Herald“ und „Windsor Ouverture“, die die Bläserklasse des Jahrgangs 6 dirigiert von Jörg Pape zum Besten gaben, wurde der Zuhörer in Weihnachtsstimmung versetzt.
Die Achtklässler spielten mit ihren Streichinstrumenten „Winterwonderland“ und begeisterten das Publikum mit dem aus dem Film „Fluch der Karibik“ bekannten „He’s a pirate“. In einem gemeinsamen Projekt mit den Sechstklässlern präsentierten sie abschließend „Ihr Kinderlein kommet“.
Die Schüler haben an diesem Abend ihr musikalisches Talent bewiesen und allen Anwesenden dank ihrer kontinuierlichen Arbeit einen kurzweiligen Abend gestaltet.