Schulstiftung St. Benedikt

Login



Wechsel an der Spitze der Philologen-Vertretung an der Liebfrauenschule


Franz-Josef Hermes gibt Vorsitz ab an Anna Meyer-Schene

Nach langjähriger Tätigkeit als Obmann des Philologenverbandes Niedersachsen hat Franz-Josef Hermes nun das Amt abgegeben. In der gleichen Sitzung wurde Anna Meyer-Schene zu seiner Nachfolgerin gewählt. "Es ist Zeit, diese Aufgabe in jüngere Hände zu legen.", so Hermes, der das Amt insgesamt 18 Jahre innehatte.
In seine Amtszeit fielen so wichtige Ereignisse, wie die unzulässige Stundenerhöhung durch das Kultusministerium, was zu einer großen Protestwelle von Schülern, Eltern und Lehrern führte (s. ältere Berichte). "Vom Zusammenhalt aller Beteiligten bin ich bis heute tief beeindruckt.", so Hermes.
Insgesamt zeichnete sich die Schulpolitik der letzten Jahre vor allem durch Unstetigkeit aus: Renate Jürgnes-Pieper ("Verbindliche Arbeitstage in den Sommerferien und zwischen den Schulhalbjahren"), Bernd Busemann ("Abschaffung der Lernmittelfreiheit"), Elisabeth Heister-Neumann ("Übergangsministerin"), Bernd Althusmann ("Über G8 kann man mit mir nicht sprechen") bis zu Frauke Heiligenstadt ("Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung und Streichung der Altersermäßigung ab 55 Jahren").
Man kann erkennen, dass die Arbeit des Philologenobmanns niemals aufhört.
Darüberhinaus war Franz-Josef Hermes im Gymnasialverband auch der Vertreter für die Belange der Schule im "Arbeitskreis Schulen in freier Trägerschaft". Dieser Arbeitskreis hat schon früh die Fehlentwicklung in der niedersächsischen Schulpolitik gesehen und mit Vehemenz die Abschaffung von G8 - zum Wohle der Kinder - gefordert.
Aber auch die jährliche PhVN-Tagung in Goslar gehörte zum Programm des Mathematik- und Chemielehrers, auf der es meist hoch herging und so manches heiße Eisen diskutiert wurde.
Nun wurde in der Versammlung Ende November mit Anna Meyer-Schene eine neue Obfrau gewählt, die die Interessen der Gymnasiallehrer vertritt.
Auf der selben Sitzung stellte die langjährige Stellvertreterin Claudia Pennrich ihr Amt zur Verfügung. Für sie wurde Birgit Lucassen gewählt.
"Ich freue mich, dass mit Anna Meyer-Schene eine junge Kollegin das Amt übernommen hat. Ich sehe der Zukunft ruhig und gelassen entgegen", so Hermes auf seiner letzten Sitzung als Vorsitzender.
Der Philologenverband ist die Berufsvertretung der niedersächsischen Gymnasiallehrer und -lehrerinnen. Als Interessenverband setzt er sich für bestmögliche Bedingungen an den niedersächsischen Gymnasien ein und engagiert sich in diesem Sinne auch in der niedersächsischen Kultuspolitik.
Home