Schulstiftung St. Benedikt

Login



Der Besuch der Musiker in der Schule 


Ein Schülerbericht von Stina Poppe und Maximilian Möller

Musikprojekt der Streicherklasse des Jahrgangs 6 "Hänsel und Gretel"

Die Personen:
Eine echte Opernsängerin, eine Geigerin, die Frau von unserem Musiklehrer als Bratschistin und die Tochter von unserem Musiklehrer als Cellistin.
Als erstes haben uns die Frauen ein wenig in die Geschichte eingeführt. Nun ging es auch schon gleich weiter mit Geschichte, Gesang und dem kleinen Orchesterspiel.
Außerdem haben wir viele zum Teil neue Begriffe kennengelernt, z.B. die “Hosenrolle”. Das Wort bedeutet, dass eine Frau in die Rolle eines Mannes oder Jungen schlüpft. In unserem Fall spielte die Frau den Hänsel. Oder die Souffleuse oder den Souffleuer. Das bedeutet: Die Person liest während der Aufführung die Rollen flüsternd mit, um den Darstellern Einsätze zu signalisieren und ihnen über “Hänger” (vergessener Text) hinwegzuhelfen.
Das alles war mal etwas anderes als der normale Musikunterricht, den man gewohnt ist.
 
Der Besuch hinter den Kulissen
 
Am Anfang sind wir mit dem Bus zum Staatstheater nach Oldenburg gefahren.
Dann wurden wir von einer Frau durch das Theater geführt. Wir sind z.B. im Fundus gewesen. Fundus heißt, dass alle geschneiderten Kleidungsstücke in einem riesig großen Raum gesammelt werden. Es liegen im Oldenburger Theater zur Zeit 500 000 Kleidungsstücke im Fundus.
Danach waren wir in der Maske. Dort werden Perücken selber geknüpft, was ca. 60 bis 80 Arbeitsstunden dauert. Außerdem werden dort für die jeweiligen Schauspieler und für das kommende Stück die Kleidung oder Perücken ganz genau angefertigt.
Die Bühnendecke ist insgesamt 40 Meter hoch, weil die Requisiten in manchen Stücken über die Bühne fliegen oder von oben herunterfallen. Bei unserer Oper schwebte die Taufee an den Seilen.
Stina Poppe
 
Opernbesuch der Streicherklasse
 
Am 21.11.2016 ist die Streicherklasse 6 in das Oldenburger Staatstheater gefahren, um sich dort die Generalprobe der Oper “Hänsel und Gretel” anzuschauen. Die Probe begann um 19 Uhr. Das Stück begann mit einem Schatten-Vorspiel.
Das Orchester spielte wunderbare Lieder wie “Brüderchen, komm tanz mit mir” oder “Abendsegen”. In dieser Fassung des Märchens kam sogar das Sandmännchen und das Tautropfenmännchen vor. Hänsel wurde von einer Frau gespielt, aber diese “Hosenrollen” kommen auch häufiger vor. Zwischendurch gab es eine Pause. Außer der Streicherklasse waren noch andere Besucher dort. Maximilian Möller
Home